Motor findet neuen Mann fürs Steuer

Fußball: Steffen Bergmann übernimmt in Rochlitz

Rochlitz.

Fußball-Mittelsachsenligist BSC Motor Rochlitz ist bei seiner Trainersuche fündig geworden. Der Achte der Liga verpflichtete Steffen Bergmann (Foto) als neuen Coach. Liga-Kontrahent TSV Flöha hatte sich erst im Dezember vom 54-jährigen Dittersbacher getrennt.

"Natürlich war die Geschichte in Flöha für uns ein glücklicher Umstand, sodass wir bei ihm angefragt haben", sagt der Rochlitzer Fußball-Abteilungsleiter Haiko Stäbler. Letztlich habe man sich mit Bergmann schnell geeinigt und die Verpflichtung der Mannschaft am Wochenende mitgeteilt. "Eine Zielstellung für die Rückrunde gibt es im Prinzip nicht - außer, dass wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben wollen."

Zwei Akteure werden den Rochlitzern in der Rückrunde allerdings nicht mehr zur Verfügung stehen. Torjäger Tommy Uhlig wechselte zu Sachsenligist SV Germania Mittweida und Torwart Enrico Beer zu Landesklasse-Vertreter HFC Colditz. Dorthin war im Sommer bereits sein Bruder Dominik gewechselt. Die Rochlitzer starten am 8. Februar mit der Wintervorbereitung und werden unter anderem ein Trainingslager in Jöhstadt bestreiten.

Steffen Bergmann selbst will sich in Rochlitz erst einmal die Gegebenheiten für eine erfolgreiche Rückrunde anschauen. "Ich kenne bisher nur das Stadion. Aber dort müssen die Jungs nicht unbedingt ihre Laufrunden drehen", sagt er. Für ihn gelte es, zunächst einmal die Mannschaft kennenzulernen. Dass Torjäger Tommy Uhlig nun nicht mehr zur Verfügung steht, sei ein Handicap, allerdings müsse es die Mannschaft kompensieren. "Ein Mann allein wird keine Saison entscheiden."

Bergmann, der in einem Frankenberger Elektronikunternehmen arbeitet, wurde während seines zweieinhalbjährigen Engagements beim TSVFlöha 2018 Meister der Mittelsachsenliga und 2017 mittelsächsischer Pokalsieger. Zuvor trainierte er unter anderem Barkas Frankenberg, den Hainichener FV und Fortuna Chemnitz. (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...