Motor-Herren wieder mit Personalsorgen

Schach: Hainichens Landesklasse-Team reist nach Bautzen - Zweite Mannschaft ersatzgeschwächt

Hainichen.

Für die Schachspieler des SV Motor Hainichen steht nach einer sechswöchigen Spielpause wieder ein hartes Wochenende bevor. In der 1. Landesklasse reisen die Hainichener (6./5) zum SC Einheit Bautzen (5./6). "Es geht wieder gegen einen starken Gegner, der an den vorderen Brettern weitaus besser besetzt ist", sagt das Hainichener Teammitglied Uwe Leichsnering und hofft auf Siege an den hinteren Brettern. Für die zweite Motor-Mannschaft (10./1) ist die Lage in der I. Bezirksklasse dagegen auch gegen Ifa Chemnitz III (7./3) nahezu aussichtslos. "Wir haben zu tun, überhaupt eine Mannschaft stellen zu können", so Leichsnering.

In der Bezirksliga empfängt der TSV Fortschritt Mittweida (7./5) morgen Spitzenreiter Siebenlehner SV (1./11) und kann für eine Überraschung sorgen. Liga-Kontrahent SV Turbine Frankenberg (5./6) reist zum SC Annaberg-Buchholz (6./5) und kann ebenfalls etwas für das Punktekonto tun.

Der SK Geringswalde (5./5) empfängt den SV Eppendorf (7./4) und kann den morgigen Gegner mit einem Sieg distanzieren. (ulei/rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...