Motor will Fortuna ärgern

Fußball, Mittelsachsenliga: Primus trifft auf Kellerkind

Brand-Erbisdorf.

Am vorletzten Spieltag der Fußball-Mittelsachsenliga in diesem Jahr steht für die Fußballfans der Region ein Leckerbissen bereit. Denn auf dem Kunstrasenplatz an der Dammstraße in Brand-Erbisdorf kommt es am Sonntag, 14Uhr, zum Ortsderby zwischen Motor und Fortuna Langenau.

Dabei sind die Rollen klar verteilt: Den Fortunen könnte bei passenden Ergebnissen der Konkurrenz sogar schon ein Remis zum Sprung an die Spitze reichen, während an der Dammstraße seit vergangenem Wochenende wieder die Rote Laterne leuchtet. Kein Wunder, dass Motor-Trainer Steffen Teichert nur wenig Grund für Optimismus sieht. Er habe sogar "zwei, drei schlaflose Nächte" durchlebt. Denn die Mannschaft stellt sich fast von allein auf, wie Teichert sagt. "Viele Spieler sind angeschlagen, dazu kommen Sperren." Trotzdem müsse man die Akteure, die spielen, nicht motivieren. "Es ist schließlich ein Derby", so Teichert. Man wolle gegenhalten und sich bestmöglich aus der Affäre ziehen. "Und vielleicht können wir den Favoriten ja ärgern."

Über einen Ausrutscher des Verfolgers aus Langenau würde sich der TSV Langhennersdorf freuen. Der Spitzenreiter trifft schon am Samstag auf den Vorletzten Rochlitz und will seiner Favoritenrolle auch Taten folgen lassen. ( fgru)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...