Motor will rote Laterne vermeiden

Fußball, Mittelsachsenliga: Letzter Spieltag 2019

Rochlitz.

Grundsätzlich ist der Titel eines Herbstmeisters ein Muster ohne Wert. Dennoch dürfte die Freude im Lager des TSV Langhennersdorf groß sein, nach Beendigung der Hinrunde das Tableau der Fußball-Mittelsachsenliga - wenn auch knapp - anzuführen. Die Mannschaft spielt eine bemerkenswerte Saison und steht mit 28 Zählern an der Tabellenspitze. "Wir sind selbst etwas überrascht, wie gut es läuft. Doch dank der guten Vorbereitung sind wir mehr als beachtlich gestartet und haben auch nicht nachgelassen", sagt Steffen Wießner, der stellvertretende Fußball-Abteilungschef des TSV. Seine Elf will am Samstag ab 13 Uhr gegen den BSC Freiberg II die Tabellenführung ins Jahr 2020 mitnehmen.

Ganz andere Sorgen hat Motor Rochlitz: Bereits am Freitagabend entscheidet sich, ob der BSC zuhause mit einem Sieg gegen Germania Mittweida II weiter aus der Abstiegszone fahren kann. Da Schlusslicht Motor Brand-Erbisdorf nämlich nur einen Punkt dahinter lauert, kann es genauso gut passieren, dass die Rochlitzer mit der roten Laterne überwintern müssen. Das wäre der Fall, wenn sie selbst verlieren, und dem FSV (Rang 14./6 Punkte) am Sonntag zumindest ein Punkt gegen den Aufsteiger Hainichener FV (7./19) gelingt.

Ebenfalls am Sonntag muss Fortuna Langenau (2./27) bei Barkas Frankenberg (5./23) antreten. Zum Auftakt der Saison hatten beide Teams zum Tag der offenen Tore eingeladen - Frankenberg gewann in Langenau 5:4. "Nicht nur deshalb sind wir gewarnt. Wenn Barkas wieder mit ihren erfahrenen Leuten Mike Baumann und Steffen Kellig aufläuft, wird es besonders schwer", sagt Langenaus Trainer Matthias Zänker. Beide Ex-Profis seien ganz starke Fußballer. "Aber auch die jungen Kicker machen bei Barkas richtig Betrieb." Und bei einem Sieg wäre Frankenberg im Kampf um die Spitze mittendrin statt nur dabei.

Der SV Geringswalde/Schweikershain (10./16) spielt beim Hartmannsdorfer SV (8./19) und könnte den mit einem hohen Sieg noch überholen. (eli/kbe)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...