Nachwuchspilot meistert unbekannte Strecke gut

Motorradsport: Kevin Orgis fährt beim Red-Bull-Rookies-Cup in Misano unter die besten Zehn

Misano/Arnsdorf.

Beim Red-Bull-Rookies Cup im italienischen Misano hat der Arnsdorfer Nachwuchspilot Kevin Orgis am Wochenende wieder überzeugt. Er konnte sich an der Adriaküste den 10. Platz sichern.

"Das ist wieder ein starkes Wochenende von Kevin gewesen. Auf einer unbekannten und technisch so anspruchsvollen Strecke in seinem ersten Jahr in diesem Cup unter die besten Zehn zu fahren, ist eine Klasseleistung. Kevin ist in seiner schnellsten Runde gerade einmal acht Zehntel am bestehenden Rundenrekord vorbeigeschrammt. Er etabliert sich Schritt für Schritt und das ist schön zu sehen", fasste sein Vater und Manager René Orgis das Wochenende zusammen.

Sein Schützling fuhr im Qualifikationstraining die zwölftschnellste Zeit, startete aufgrund von Zeitstrafen für die Konkurrenz allerdings zwei Plätze weiter vorn. "Kevin hatte einen guten Start, musste aber zwei kollidierenden Fahrern ausweichen und fand sich nach der ersten Runde dann auf Position 12 wieder", so René Orgis. Der Rennverlauf war geprägt von vielen Zweikämpfen, wo der 16-Jährige permanent zwischen Platz 8 und 14 kämpfte. Am Ende reichte es für den 10. Platz. Damit sammelte der Arnsdorfer sechs weitere Punkte in der Gesamtwertung. Dort liegt er nach elf Rennen mit insgesamt 47 Punkten auf dem 12. Platz.

Im Rookies-Cup geht es am letzten September-Wochenende im spanischen Aragon weiter. Kevins Bruder Leon startet dann im Northern Europe Cup in Hockenheim. (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...