Niederlage noch verhindert

In der Fußball-Kreisliga ist der TSV Penig beim 2:2 gegen Dittersbach spät in Fahrt gekommen. Für den Trainer ist das Remis ein kleiner Rückschlag.

Penig.

Die Fußballer des TSV Penig sind eine von drei Mannschaften in der Kreisliga Nord, die nach drei Spieltagen noch keine Partie verloren hat. Am Sonntag wäre es aber fast soweit gewesen. Im Duell zweier ehemaligen Mittelsachsenligisten erkämpften die Peniger gegen den TSV Dittersbach nach 0:2-Rückstand noch ein 2:2-Unentschieden.

Zufrieden war der Peniger Trainer Kai Herfurth mit dem Resultat allerdings nicht. "Wir haben uns schon drei Punkte gegen Dittersbach ausgerechnet", sagte er. Torsten Frank, der ehemalige Torjäger von Barkas Frankenberg, brachte die Dittersbacher in der 38. Minute in Führung. Diese baute Michael Troisch noch vor der Pause aus. "Das waren zwei schöne Angriffe, bei denen die Dittersbacher unsere Abwehr überspielt haben", sagte Kai Herfurth. Doch in der 2. Halbzeit sorgte Maximilian Wengler mit einem Doppelpack (60., 79.) dafür, dass ein Punkt an der Zwickauer Mulde blieb. "Er hat jetzt in drei Spielen schon vier Tore geschossen und ist zurzeit unsere kleine Lebensversicherung", sagt Herfurth mit einem Lächeln.

Die Peniger, die im vergangenen Jahr einen Umbruch wagten und viele Jugendspieler in die Männermannschaft integriert hatten, wollen am Ende der Saison unter den besten drei Teams der Staffel stehen. Der Aufstieg in die dann zweigleisige Mittelsachsenklasse ist das Ziel. "Doch wie man bereits anhand der Tabelle sehen kann, sind die Teams eng beieinander", sagt Herfurth. Im Sommer kamen zwei weitere Jugendspieler zu den Männern, zudem kehrte Chris Richter aus Rochlitz zurück. Er sah wegen eines wiederholten Foulspiels am Sonntag noch die gelb-rote Karte.

Während die Peniger mit fünf Punkten nun Vierter sind, rangiert Dittersbach mit vier Zählern auf Platz 6. Tabellenführer ist weiterhin Rotation Göritzhain. Das Team von Ringo Gründel fuhr beim 2:1 in Mühlau den dritten Sieg im dritten Punktspiel ein.

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...