Niederlage zum Hinrunden-Abschluss

Altmittweida.

Die Tischtennisspieler des SPV Altmittweida haben die Hinrunde in der Bezirksklasse mit einer Niederlage abgeschlossen. Nach dem 9:6-Heimsieg gegen den Lichtenauer SC mussten sich die SPV-Akteure am Sonntag zuhause dem TTV Burgstädt IV mit 6:9 geschlagen geben. Nach einem missglückten Auftakt und einem 1:4-Rückstand kämpften sich die Altmittweidaer zwar auf 4:4 heran, doch danach gingen erneut drei Partien in Folge verloren. Damit war die Entscheidung zugunsten der Gäste gefallen. Mit 4:14 Punkten bleiben die Altmittweidaer weiter am Ende der Tabelle, haben aber lediglich einen Punkt Rückstand auf Saxonia Freiberg III. Souveräner Tabellenführer der Staffel ist die HSG Mittweida mit 18:0 Punkten. Das HSG-Sextett hat die 1. Halbserie mit einem klaren 13:2-Sieg beim SV Eppendorf abgeschlossen. (scu)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...