Niederschöna bleibt oben

Billard-Bundesliga: Saisonauftakt mit zwei Heimspielen

Niederschöna.

Nach dem Abbruch der letztjährigen Saison startet auch die Bundesliga im Billardkegeln wieder. Der TSV Niederschöna, eigentlich sportlich abgestiegen, ist wieder im Feld der zehn Mannschaften dabei. Denn nach dem Rückzug von Lok Guben nehmen die Mittelsachsen den freien Platz ein.

Zum Saisonauftakt hat der TSV zwei Heimspiele. Am Sonnabend ist der BSV Chemie Tschernitz zu Gast, am Sonntag wird dann die SG Burg/ Spreewald erwartet. Für Benjamin Baro (zurück zum CSV) und Gunter Lange (TSV II) rücken Dirk Schönherr und Christian Bey in den Bundesliga-Kader. Weiterhin im Team sind René Lange-Schatz, Jörg Böhme, Tobias Leufert und Ronny Küttner. Allerdings muss zum Auftakt der beste Spieler der Vorsaison, Lange-Schatz (Durchschnitt 303,1 Punkte), krankheitsbedingt passen. (lgu)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.