Niederschönaer melden sich in der Bundesliga zurück

Die Billardkegler des TSV Niederschöna haben ihr Meisterstück abgeliefert: Das Team mit Gunter Lange, Jörg Böhme und Benjamin Baro (hinten v. l.) sowie Ronny Küttner, Tobias Leufert und René Lange-Schatz (vorn v. l.) sicherte sich den Aufstieg in die 1. Bundesliga und kehrt damit nach drei Jahren in die höchste Spielklasse dieser Billarddisziplin zurück. Im Auswärtsspiel bei Empor Spaatz gelang dem TSV am Samstag ein souveräner Erfolg mit 1728:1630 Punkten. Die gleichzeitige Niederlage von Verfolger SG Burg bedeutete die Vorentscheidung im Aufstiegsrennen. Die Niederlage am Sonntag beim Vorletzten Wusterwitz (1555:1628) fiel nicht mehr ins Gewicht, zumal auch Burg sein letztes Spiel in Spaatz verlor. Die Billardabteilung des TSV bereitete dem Siegerteam, das sich am Ende mit 30:6 Punkten Platz 1 in der 2.Bundesliga sicherte, am Sonntag einen herzlichen Empfang im Bürgerhaus Oberschaar, der Spielstätte der Niederschönaer. (lgu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...