Obergräfenhainer sorgt weiter für Furore

Motorsport: Max Tischer fährt bei Jugendförderung Motocross aufs Podest - Ottendorfer bei Pocketbike-Cup vorn

Tauscha.

Max Tischer entpuppt sich immer mehr als vielseitiges Motorradtalent. Nachdem der Obergräfenhainer vom Tauschaer HD-Racing-Team schon beim Motorrad-Biathlon und beim Enduro-Jugendcup erfolgreich war, startete er nun auch beim Motocross. Der 15-Jährige nahm mit seiner Zweitakt-Husqvarna beim 11. Meisterschaftslauf der Deutschen Jugendförderung Motocross (DJFM) in Rötha teil und fuhr in der Klasse bis 85 ccm als Dritter sogar aufs Podest. HD-Crosser Christian Mauritz wertete die Team-Bilanz der Tauschaer Truppe mit dem dritten Rang in der Einsteigerklasse weiter auf.

Im ADAC-Pocketbike-Cup hat sich Richard Irmscher aus Ottendorf die Bronzemedaille gesichert. In der Zweitaktklasse reichten ihm in Faßberg die Plätze 2 und 3, um die Medaille in der Gesamtwertung unter Dach und Fach zu bringen. Der als Minibike-Meister der Nachwuchsklasse bereits feststehende Freddie Heinrich aus dem Lunzenauer Ortsteil Berthelsdorf fuhr in Faßberg unbefangen auf und unterstrich mit einem Doppelsieg, dass er den ADAC-Titel verdient hat. (sfrl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...