Oederaner erkämpfen sich die ersten Punkte

Oederan/Niederwiesa.

In der Handball-Bezirksliga haben die Regionalvertreter jeweils Heimsiege gefeiert. Mit einem 24:22 (13:12) gegen den bisherigen Spitzenreiter Zwickauer HC Grubenlampe II holte sich der HV Oederan zugleich die ersten Punkte der Saison.

Nach ausgeglichenem Beginn (4:4/10.) zog Oederan auf 10:7 (18.) davon und baute den Vorsprung auf fünf Tore aus (20:15/42.). Die Gäste kämpften sich zwar wieder heran (22:22/55.), doch der HVO behielt die Nerven. "Es war ein verdienter Sieg", sagte Oederans Trainer Marco Börner. Bei einer besseren Chancenverwertung hätte man zur Pause höher führen können. Nach einem kurzen Einbruch in der 2. Halbzeit habe seine Mannschaft dann "einen großen Kampf und viel Moral gezeigt". Danny Oehme (8) und Riccardo Seidel (6) waren die erfolgreichsten Werfer der Oederaner.

Der Coach des SV Grün-Weiß Niederwiesa, Martin Herwick, hatte vor der Partie gegen den SV Lengenfeld eben diese Moral gefordert. "Wir wollen mit einem Sieg endlich die Wende einleiten", lautete seine Ansage. Und tatsächlich machten seine Männer Nägel mit Köpfen und gewannen 29:21 (13:15). Kurz vor der Pause lag Niederwiesa 9:14 zurück, kam aber noch auf zwei Tore heran. In der zweiten Hälfte spielten sich die Gastgeber in einen Rausch und siegten am Ende deutlich. Marco Richter war mit acht Treffern der Torjäger des Tages, Benjamin Clauß traf siebenmal. (kbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...