Phantoms stehen in den Startlöchern

Die Freiberger Footballer kämpfen wieder um Punkte. Bevor es aber gegen die Wittenberg Saints in der Mitteldeutschen Verbandsliga ernst wird, geht es noch ins Trainingslager.

Freiberg.

Während sich die Saison für die meisten Freiberger Sportvereine bereits dem Ende zuneigt, beginnt für die Freiberg Phantoms gerade die neue Spielzeit in der Mitteldeutschen Verbandsliga. Am Sonntag warten in Dessau die Wittenberg Saints als erster Gegner.

Nach knapp acht Monaten Pause ist die Motivation groß, sagt Cheftrainer Andreas Bärisch. "Die Stimmung im Team ist richtig aufgeheizt. Ich hoffe, die Jungs zeigen das auch auf dem Feld." Im Oktober konnte der Coach seinen Kader auf knapp 50 Spieler aufstocken. Seitdem trainierten die Phantoms zweimal pro Woche und bestritten auch zwei Trainingsspiele (ohne Schiedsrichter und Punkte) gegen die Chemnitz Crusaders und Radebeul Suburbian Foxes. "Die Spiele waren für uns sehr aufschlussreich und haben unsere Schwächen noch einmal aufgezeigt", so Bärisch.

Vor dem Spiel gegen die Wittenberg Saints machen die BSC-Footballer heute Station in Schneeberg für ein Kurztrainingslager. "Wir werden dort mit der kompletten Truppe noch einmal alles das durchgehen, was wir eingeübt haben." Es gehe hauptsächlich um den Feinschliff, so der 37-Jährige.

Die Wittenberger kennen die Phantoms bereits aus ihrer ersten Saison in der Landesliga. Trotzdem sind sie für Bärisch schwer einzuschätzen: "Sie hatten ebenfalls einen Umbruch." Aufgrund der Bauarbeiten auf dem Platz der Einheit in Freiberg haben sich beide Teams geeinigt, das eigentliche Heimspiel des BSC in Dessau im Paul-Greifzu-Stadion auszutragen.

Für die Freiberger ist es nun die zweite Saison im Spielbetrieb. Nach dem 3.Platz in der Landesliga Ost wollen sie nun in der Mitteldeutschen Verbandsliga durchstarten. "Unser Ziel ist es, besser zu sein, als in der vorherigen Saison, wir wollen zu den zwei besten Teams gehören."

Mitteldeutsche Verbandsliga 1.Spieltag - So., 15 Uhr: Freiberg Phantoms - Wittenberg Saints (in Dessau im Paul-Greifzu-Stadion)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...