Phantoms ziehen Schlüsse für den Winter

Football: Freiberger bestreiten Trainingsspiel gegen Lauchhammer

Freiberg.

Die Verbandsliga-Footballer der Freiberg Phantoms haben dieses Jahr nur wenig Spielpraxis sammeln können. Der kurzfristig ins Leben gerufenen Mini-Sachsenliga haben sie aus personellen Gründen eine Absage erteilt, zudem boten sich nur wenige Gegner für ein Testspiel. Am Wochenende kam es dann zum Scrimmage - einem Trainingsspiel mit zwei 60-minütigen Halbzeiten und ohne Schiedsrichter - gegen die Lauchhammer Miners aus Brandenburg.

"Hätten wir das Scrimmage wie ein richtiges Spiel bewertet, hätten wir auch gewonnen, aber das Ergebnis stand nicht im Vordergrund. Viel wichtiger war es, dass alle wieder Spielpraxis bekommen haben", erklärt Remo Wolf, der Cheftrainer der Freiberger. Die Footballer aus Lauchhammer reisten kurzfristig mit dezimiertem Kader in die Bergstadt, da die Blue Eagles aus Beelitz, die eigentlich als Gegner vorgesehen waren, einige Tage vorher abgesagt hatten. "Das Spiel hat beiden Vereinen geholfen und der Kontakt mit den Miners wird auf jeden Fall aufrechterhalten. Vielleicht ergibt sich in der Vorbereitung auf die kommende Saison noch ein weiteres Testspiel", so Wolf, der einige wichtige Erkenntnisse aus der Partie mitgenommen hat. "Mit dem Auftritt unserer beiden Quarterbacks war ich schon sehr zufrieden." Defizite habe er bei den Receivern - den Passempfängern - erkannt. "Einige lassen die Bälle noch zu oft fallen, weil sie sich schon auf einen Zusammenstoß vorbereiten oder auf den anschließenden Lauf konzentrieren. Auch daran werden wir über den Herbst und Winter weiter arbeiten."

Das Trainingsspiel war gleichzeitig der letzte Auftritt der Phantoms in diesem Jahr. Bis Ende September wird noch trainiert, im Oktober wird sich regeneriert und ab November geht die Vorbereitung auf die kommende Verbandsliga-Saison los. "Dann wird bei uns auch wieder ein großes Probetraining stattfinden", sagt Wolf. (erba)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.