Primus überrascht bei Fortuna

Fußball-Mittelsachsenliga: Kurzberichte 3. Spieltag

SV Fortuna L angenau - TSV Langhennersdorf 1:3 (0:3): Nach dem 11:0-Sieg gegen Hartmannsdorf müssen die Langenauer zu Hause die zweite Saisonniederlage einstecken. Gegen die weiterhin ungeschlagenen Langhennersdorfer unterlagen sie 1:3. Erik Pomp (5.), Toni Neumann (12.) und Nico Kindler (37.) sorgten für die 3:0-Führung der Gäste. In der zweiten Hälfte gelang den Gastgebern durch Patrick Thiele zwar noch das 1:3 in der 76.Minute, doch viel Zeit blieb den Langenauern anschließend nicht mehr. Die Langhennersdorfer bleiben damit weiter ungeschlagen und Tabellenführer. (erba)

SV Mulda - FSV Motor Brand-Erbisdorf 1:3 (0:1): Das Kellerduell zwischen den zuvor sieglosen Mannschaften haben die Brander für sich entschieden. Den ersten Saisonsieg beschrieb Steffen Teichert als "verdient, aber glücklich". Insgesamt sei es ein ausgeglichenes Spiel gewesen. Nach einem Freistoß der Brand-Erbisdorfer verlängerte der Muldaer Erik Stein den Ball ins eigene Tor. In der zweiten Hälfte bauten die Gäste durch zwei Kontertore von Patrick Handrik (49.) und Maximilian Pinka (66.) die Führung aus. Danach unterbrach der Schiedsrichter aufgrund eines Gewitters die Partie zweimal. Die Muldaer erzielten durch Henry Anschütz (79.) noch den Ehrentreffer. (erba)

Hainichener FV - Hartmannsdorfer SV 1:4 (1:2): "Wir hatten Chancen für zwei Spiele, waren aber einfach nicht effektiv genug", sagte HFV-Trainer Mirko Zaeske. Durch einen Konter, den Mitrovic für die Gäste abschloss, geriet der Aufsteiger in Rückstand. "Und dann fangen wir uns durch einen Sonntagsschuss den zweiten Treffer." Fräßle verkürzte in der 37. Minute auf 1:2, "danach vergeben wir die Riesenchance auf den Ausgleich", sagte Zaeske. In der zweiten Halbzeit trafen die Gäste dann noch bei zwei Standardsituationen. (rosd)

Oederaner SC - Barkas Frankenberg 5:0 (3:0): Nach zwei Auftaktsiegen haben die Frankenberger Kicker, die diesmal ohne ihren Trainer Christian Schulze auskommen mussten, einen ersten Rückschlag erlitten. Durch den Sieg kletterten die Oederaner auf Rang 3, Barkas rutschte auf Platz 7 ab. OSC-Spieler Florian Irmscher traf doppelt. (rosd)

SV Germania Mittweida II - BSC Freiberg II 3:1 (1:1): Silvio Grötzsch hat das Duell der beiden Reservemannschaften fast im Alleingang entschieden. Der ehemalige Kapitän der Mittweidaer Landesliga-Mannschaft traf dreifach. Erler glich zwischenzeitlich für die zweite Freiberger Mannschaft aus. (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...