Rochlitz bekommt keine zweite Chance

Rochlitz.

Nach langem Hin und Her hat die 0:8-Niederlage des BSC Motor Rochlitz II gegen den KSV Hohenstein-Ernstthal in der 1. Kegel-Bezirksklasse nun doch Bestand. Diese Entscheidung fällte der Bezirksrechtsausschuss des Keglerverbandes Chemnitz in dieser Woche. Nachdem die Mannschaftsleiter im September einen unvollständigen Spielbericht unterschrieben und Satzergebnisse später nachgetragen haben, annullierte der Ausschuss nach einem Einspruch des TSV Geyer zunächst das Ergebnis und ordnete eine Wiederholung an. Aufgrund der Corona-Situation und der damit verbundenen Unsicherheiten zur Fortsetzung des Spielbetriebs revidierte das Gremium das Urteil. Stattdessen wurden die Mannschaftsleiter verwarnt. Die Rochlitzer müssen zudem ein Ordnungsgeld zahlen und die Verfahrenskosten übernehmen. In der Tabelle zog der KSV (2:6 Punkte) an Motor II (0:6) vorbei und verwies die Rochlitzer auf den letzten Rang. (ewer)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.