Rochlitzer Junioren punkten im zweiten Anlauf

Faustball, Bezirksliga: FV siegt am 2. Spieltag gegen Delitzsch und Groitzsch

Rochlitz.

Die Junioren-Faustballer des FV Rochlitz haben nach zwei Spieltagen der U 14-Bezirksliga die ersten Punkte eingesackt. Mit 6:10 Zählern liegen sie derzeit auf Rang 4.

Der 1. Spieltag war noch denkbar unglücklich verlaufen. Von den 13Nachwuchsspielern der Rochlitzer U 12 und U 14 fehlten insgesamt neun Akteure. So reisten sie mit nur vier Akteuren zum Spieltag nach Lengenfeld. "Wir sind aus sportlicher Fairness trotzdem angereist", sagte Vereinschef Karl-Heinz Oertel. In Lengenfeld zeigte das Rochlitzer Rumpfteam gegen die beiden besten Mannschaften der Bezirksliga Chemnitz/Leipzig eine gute Leistung, blieb aber ohne Punkterfolg. Gegen Waldkirchen verloren sie beide Spiele mit 0:2 Sätzen, ebenso gegen das Team der DHfK Leipzig. "Waldkirchen ist der große Favorit auf den Staffelsieg. Die Niederlage war zu erwarten", so Oertel.

Am 2. Spieltag lief es deutlich besser. In der heimischen Regenbogenhalle holten die Rochlitzer Junioren die ersten Punkte. Gegen den SV Delitzsch gewannen sie beide Duelle mit 2:1. Die erste Partie gegen die vier Jungen des SV Groitzschging in der Nachspielzeit mit 1:2 verloren, das Rückspiel gewannen die Rochlitzer dann mit 2:0. Der FV trat dabei auch mit zwei U 12-Spielerinnen in der Jungenklasse an. "Vor allem Isabell Schramm hat ihre Sache sehr gut gemacht", lobt Oertel.

Am 21. Dezember hat der FV 1906 Rochlitz nun die Chance, sich am letzten Spieltag noch den 3. Platz zu sichern. Damit wäre das Team für die Landesmeisterschaften qualifiziert. (koe/erba)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...