Rope Skipping - In Norwegen Gold geschürft

Brand-Erbisdorf.

Die Seilspringer des SSV 91 Brand-Erbisdorf kehren goldgeschmückt von der Weltmeisterschaft aus Oslo zurück. Übungsleiter Steffen Böhme (50), der die kleine Equipe aus Mittelsachsen bei den Titelkämpfen in Norwegens Hauptstadt betreute, triumphierte mit Frizzi Seltmann vom Sportensemble Chemnitz bei der Double-Under-Staffel der Offenen Klasse und sorgte damit für den allerersten WM-Titel der Rope-Skipping-Gruppe aus Brand-Erbisdorf. "Wir sind jetzt nicht nur Welterbe, sondern auch Weltmeister", sagte Jens Matthes, Trainer und Abteilungsleiter der Erzgebirger, schmunzelnd. "Das ist unser mit Abstand größter Erfolg überhaupt." Zudem habe es weitere gute Platzierungen gegeben, freute sich Matthes. So kamen die beiden Speedstaffeln des SSV 91 in den Top Ten ein. Gestern Abend wurde die erfolgreiche Truppe der Saxon Kangoroos in Brand-Erbisdorf zurückerwartet. (sb)

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...