Rotation wird erstmals gestoppt

Handball-Verbandsliga: 18:21 in Bischofswerda

Weißenborn.

Die Handballerinnen des SV Rotation Weißenborn haben es nicht geschafft, sich auf Platz 1 der Verbandsliga zu werfen. Das bislang ungeschlagene Team von Trainerin Kornelia Kowalczyk unterlag am Sonnabend beim Spitzenreiter VfB Bischofswerda 18:21 (10:8), behauptete mit 10:2 Punkten aber zumindest Platz 2 in der Verbandsliga Ost vor dem punktgleichen Sachsenliga-Absteiger VfL Waldheim.

Den Hauptgrund für die Niederlage im Gipfeltreffen sah die Rotation-Übungsleiterin in der mangelnden Chancenverwertung. "In der Abwehr standen wir gut. Doch die Mädels haben schlecht geworfen und nicht das gemacht, was ich gesagt habe. Es fehlte einfach die Konzentration", sagte Kowalczyk. Beste Weißenborner Werferin aus dem Spiel heraus war Julia Kiulies (Foto) mit fünf Treffern, die mit insgesamt 27 Toren auch zur Spitzengruppe der Staffel gehört. Zugleich machte die Weißenborner Trainerin aber deutlich, dass nun nicht die Welt zusammenbreche. "Es war unsere erste Niederlage im sechsten Spiel, die Saison ist noch lang. Jetzt müssen wir schnell die Köpfe wieder aufrichten und zu Hause gegen Burgstädt aufs Neue kämpfen", sagte Kornelia Kowalczyk.

Zunächst sah es für Rotation gut aus. Weißenborn führte 5:2 und hatte auch beim 8:5 gute Karten. Die 10:8-Halbzeitführung der Gäste hatte auch nach Wiederanpfiff beim 12:10 noch Bestand. Doch zwischen der 40. und der 45. Minute gaben die Gäste das Spiel dann aus der Hand. Bischofswerda zog 14:13 nach vorn und dann auf 20:16 davon. "Nachdem Julia Uhlemann fast die gesamte zweite Halbzeit eine Sonderbewachung bekam, hatten wir in der Offensive keine Ideen mehr", sagte die Rotation-Übungsleiterin. Daran müsse nun verstärkt im Training gefeilt werden. (kbe)

Statistik Rotation Weißenborn: Groß, Giesa; Zeller (3), Kiulies (5), Israel (2), Ludewig-Hermsdorf (2), Uhlemann (5/5), Ebner (1), Vogelgesang, Röder, Lorenz, Tobies

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...