Sächsinnen in Neu-England in der Spur

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ski nordisch: Duo startet bei US-College-Finale

Sayda/Neuhausen.

Während im Erzgebirge zwar noch ausreichend Schnee liegt, wegen der Coronabeschränkungen jedoch kein Wettkampfbetrieb möglich ist, passiert auf der anderen Seite des Atlantiks noch einiges im Bereich des nordischen Skisports. Seit Donnerstag werden in Jackson im US-Bundesstaat New Hampshire die NCAA-Championships ausgetragen. Mit Julia Richter (SSV Sayda) und Anna-Maria Dietze (Pulsschlag Neuhausen) haben sich dabei auch zwei junge Skilangläuferinnen, die in den USA studieren, für das Finale der nationalen College-Liga qualifiziert.

Beide trainieren bereits seit dem Wochenende in der Kleinstadt in den White Mountains und bereiten sich auf die Rennen über 5 Kilometer in der klassischen Technik sowie über 15 Kilometer Freistil vor. Im vorigen Jahr mussten die Meisterschaften wegen Corona abgebrochen werden, dieses Jahr sollte alles nach Plan laufen, so Julia Richter: "Die Hygienekonzepte sehen Corona-Tests aller zwei Tage vor. Auch direkt vor und nach dem Flug wurden wir getestet." Die 22-Jährige studiert in Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah und gewann vor zwei Jahren bei diesen Meisterschaften bereits Gold und Silber. Kurz vor der Abreise zu den NCAA-Championships hatte sie von der Rocky Mountains College-Skiorganisation den Preis für die besten Platzierungen in den Liga-Rennen dieser Saison erhalten. Sie war sowohl bei den klassischen Rennen als auch im freien Stil stets auf die ersten zwei Plätze gelaufen.

Zu den Favoriten zählt sich die Saydaerin jedoch nicht, da beim Finale der College-Liga einige Sportlerinnen dazukommen, die zuvor in Europa bei Weltcup-Rennen und der Junioren-WM unterwegs waren. Allein die Qualifikation sei für sie ein Erfolg, so Richter: "Das war dieses Jahr sehr schwer, da wir in unserem Team sechs starke Läuferinnen haben, aber nur drei bei den Meisterschaften starten dürfen." Die Sportlerinnen der Universität Utah kamen in der Rangliste der regionalen Liga auf die Plätze 1, 2, 4, 5, 6 und 12.

Anna-Maria Dietze, als beste Skiläuferin der Universität Colorado Boulder, belegt in dieser Rangliste Platz 7. Damit ist die 20-Jährige eine von drei Sportlerinnen ihrer Universität, die jetzt in Neu-England starten dürfen. Merle Richter vom SSV Sayda, die im Team der Universität Northern Michigan trainiert, hat in diesem Jahr noch nicht den Sprung zu den NCAA-Meisterschaften geschafft. Die 19-Jährige musste nach einer Blinddarm-OP und einer Corona-Erkrankung pausieren, zeigte zuletzt aber bei regionalen Rennen schon wieder ansteigende Form. (tori)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.