Saisonstart vorerst auf Juni verschoben

Freiberg.

Die Tennisspieler der Region müssen zwar noch warten, dürfen aber auf die neue Freiluftsaison hoffen: "An der Durchführung der Sommer-Punktspiele 2020 wird zum jetzigen Zeitpunkt festgehalten", teilt das Präsidium des Sächsischen Tennisverbandes mit. Die Punktspiele haben sportlich oberste Priorität und man werde das Bestmögliche tun, um die Ausrichtung auch in dieser schwierigen Zeit gewährleisten zu können, informiert die Homepage des STV. Bis zum 8. Juni werden allerdings keine Spiele im Verband stattfinden. "Sollte es die Entwicklung und die politischen Beschlüsse zulassen, ist ein Start der kompletten Punktspielsaison ab dem 9. Juni vorgesehen", heißt es vom Präsidium. Das betreffe alle Ligen des STV der Aktiven, Senioren und Jugend von der Oberliga bis zur Kreisklasse. Auch die Regionalliga Süd-Ost, für die sich die Spielgemeinschaft Freiberg/Chemnitz bei den Herren 30 qualifiziert hat, plant derzeit einen Beginn nach dem 8. Juni. Maßnahmen zur Pflege und Instandhaltung von Sportstätten seien jedoch trotz der aktuellen Ausgangsbeschränkungen erlaubt, informiert der sächsische Verband. (sb)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.