Schlusslicht bestreitet ersten Test

Fußball: Rochlitz empfängt Kreisoberligisten Limbach

Rochlitz/Frankenberg.

Das Schlusslicht der Fußball-Mittelsachsenliga, der BSC Motor Rochlitz, testet am Sonntag erstmals in diesem Jahr seine Form. Die Schützlinge von Dirk Richter empfangen dazu den FSV Limbach-Oberfrohna, aktuell Dritter der Westsachsenliga. Ursprünglich war ein Test gegen den SV Adorf angesetzt. "Doch die Adorfer haben am Donnerstag abgesagt", informiert der Rochlitzer Mannschaftsleiter Rainer Schönfeld. Seit gut drei Wochen bereiten sich die BSC-Kicker auf die Rückrunde vor. Anstoß ist 14Uhr im Vater-Jahn-Stadion.

Davor testet an gleicher Stelle ein Liga-Kontrahent der Rochlitzer. Der SV Geringswalde/Schweikershain trifft dabei auf Rotation Göritzhain. Die Göritzhainer verloren ihr erstes Vorbereitungsspiel in der vergangenen Woche bei der SpG Limbach-Oberfrohna II/Niederfrohna mit 1:4.

Auch der SV Barkas Frankenberg hat sich einen unterklassigen Gegner ins Hammertal geladen. Die Elf von Trainer Christian Schulze trifft auf den Dritten der Mittelsachsenklasse, Einheit Claußnitz. Nachdem der Barkas-Coach am vergangenen Wochenende beim 3:1-Erfolg beim Post SV Chemnitz von seiner jungen Mannschaft positiv überrascht wurde, wartet nun ein weiterer Gradmesser auf sein Team.

Die zweite Mannschaft von Germania Mittweida bestreitet ihren zweiten Test bereits am Samstag. Dann treffen sie auf den TV Oberfrohna, den Sechsten der Westsachsenliga. Die Fußballer des Hainichener FV legen noch mal eine Pause ein. Zudem reisen einige mittelsächsische Mannschaften zu Testspielen nach Chemnitz. Fortschritt Lunzenau bestreitet seinen ersten Test beim SSV Textima, Wacker Auerswalde bei Fortuna Chemnitz II sowie die SG Striegistal beim ESV Lok Chemnitz. Der SC Altmittweida reist zu Kreisligist FSV Taura. (rosd)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.