Skat - Wenzel-Tandem im Mittelfeld

Flöha.

286 Doppel haben sich bei der 13. Deutschen Tandem-Meisterschaft im Skat um den Titel und vordere Platzierungen beworben. Nach sechs zu absolvierenden 48-er Serien ging der Sieg mit 13.638 Spielpunkten an Herz-Dame Radevormwalde aus Nordrhein-Westfalen vor den Skatfreunden Weilerswist (13.530) aus Schleswig-Holstein. Die sächsischen Vizemeister André Richter und Torsten Neumeister vom SC Vier Wenzel Flöha/Erdmannsdorf belegten bei den Titelkämpfen in Bonn mit 11.929 Zählern Rang 56. Das beste sächsische Doppel, Herz-Ass Dresden (13.167), kam auf Platz12, woran neben Jan Felber mit Benjamin Diener ein weiterer "Wenzel" beteiligt war. (kem)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...