Skat - Wenzel-Tandem im Mittelfeld

Flöha.

286 Doppel haben sich bei der 13. Deutschen Tandem-Meisterschaft im Skat um den Titel und vordere Platzierungen beworben. Nach sechs zu absolvierenden 48-er Serien ging der Sieg mit 13.638 Spielpunkten an Herz-Dame Radevormwalde aus Nordrhein-Westfalen vor den Skatfreunden Weilerswist (13.530) aus Schleswig-Holstein. Die sächsischen Vizemeister André Richter und Torsten Neumeister vom SC Vier Wenzel Flöha/Erdmannsdorf belegten bei den Titelkämpfen in Bonn mit 11.929 Zählern Rang 56. Das beste sächsische Doppel, Herz-Ass Dresden (13.167), kam auf Platz12, woran neben Jan Felber mit Benjamin Diener ein weiterer "Wenzel" beteiligt war. (kem)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...