Sommer- Sportfest für behinderte Sportler

Kreissportbund veranstaltet Wettbewerbe zum achten Mal

Freiberg.

Zwei Tage bevor die körperlich beeinträchtigten Spitzensportler der Welt in Rio de Janeiro bei ihrem großen Sportfest, den Paralympischen Spielen, gegeneinander antreten, gibt es in Freiberg eine kleine mittelsächsische Ausgabe der Special Olympics. Also der sportlichen Wettkämpfe für geistig behinderte Menschen.

Zum 8. Mal veranstaltet der Kreissportbund Mittelsachsen den Wettbewerb, für den sich 133 Sportler aus neun Einrichtungen angemeldet haben. Neben den Freiberger Außenwohngruppen und der Werkstatt für Behinderte der Diakonie, sind Männer und Frauen des Behindertenzentrums Frauenstein, der Albert-Schweizer-Schule Freiberg und der Roßweiner Werkstätten am Start. Außerdem werden zwei Gastteams des Marienstifts Oelsnitz und der Stadtmission Zwickau Lukaswerkstatt erwartet.

Die Wettkämpfe beginnen heute Vormittag auf dem Sportplatz Schachtweg in Freiberg. Die Wettkämpfer müssen sich im Schlängellauf, Weitsprung, Ballwurf, Medizinball-Stoßen und in der 8 mal 50 Meter Pendelstaffel beweisen. Etwa 20 Kampfrichter und Helfer sind dabei im Einsatz. Nach dem Mittagessen geht es auf dem Fußballplatz rund, es wird das beste Kicker-Team gesucht.

Nach dem ersten Wettkampftag geht es in das gemeinsame Quartier. Untergebracht werden die Sportler im Kinder- und Jugendcamp Naundorf. Doch dort legen sich die Sportler jedoch nicht gleich auf die faule Haut, denn am Spätnachmittag ziehen alle noch einmal am gleichen Strang, beziehungsweise am Tau. Mit dem Tauziehwettbewerb endet der sportliche Teil des ersten Tages des Sportfestes. Am Abend werden bei einer gemeinsamen Party die ersten Sieger geehrt und mit Feuerwerk und Discomusik gefeiert.

Am zweiten und letzten Wettkampftag stehen dann noch einmal Mannschaftsdisziplinen auf dem Programm. Beim Turnier im "Ball über die Leine" und bei der Hindernisstaffel sind Schnelligkeit und Geschick gefragt. Die Siegerteams, die es auf das Treppchen geschafft haben, erhalten im Anschluss ihre Medaillen und sogar jeweils einen Pokal.

Alle Starter erhalten eine Teilnehmer-Urkunde und ein Erinnerungsgeschenk. Die Platzierten in der Sportart Leichtathletik werden bei der Siegerehrung mit einer Medaille und Urkunde für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...