Sommerbiathleten starten mit Handicap

Brand-Erbisdorf.

Mit Verstärkung ist das Team der Brand-Er- bisdorfer Sommerbiathleten in die neue Saison gestartet. Drei Schüler stießen zur Gruppe der Schützengilde hinzu, wobei Louis Ziebell und Aaron Meyer ihre Feuertaufe beim Target-Sprint in Großenhain erlebten und sich durchaus achtbar aus der Affäre zogen, sagte Übungsleiter Frank Anschütz.

Bei diesem Ziel-Sprint müssen drei 400-Meter-Runden sowie zwei Schießprüfungen mit dem Luftgewehr absolviert werden, erklärt Anschütz. "Das Handicap besteht darin, dass der Stand erst verlassen werden darf, wenn alle Scheiben gefallen sind." Bei beiden Neulingen kamen dabei elf beziehungsweise zwölf Minuten Wartezeit zusammen. Die "alten Hasen" kamen dagegen fast zeitgleich ins Ziel: Anschütz wurde in 7:34,9 Minuten Fünfter, Sarah-Chantal Meyer (7:38,7) lief auf Platz 8.), während Uwe Recknagel (7:36,1) als Elfter ins Ziel kam. Die Zeiten wurden dabei mit denen der Deutschen Meister 2018 verglichen und alle Starter gemeinsam gewertet, erklärt der Brander Trainer.

Der nächste Wettkampf der aus vier Läufen bestehenden Serie steigt bei den Sprint-Landesmeisterschaften in drei Wochen in Borna. Der Wettkampf ist gleichzeitig die erste Qualifikationsmöglichkeit für die Deutschen Meisterschaften, die in diesem Jahr in Suhl und in Schmallenberg stattfinden. (fac)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...