Spielgemeinschaft verpasst Überraschung knapp

Handball, Bezirksklasse: HSG Rochlitz/Geringswalde unterliegt bei Tabellenführer HSG Freiberg III 31:32

Rochlitz.

Die Bezirksklasse-Handballer der HSG Rochlitz/Geringswalde haben eine Überraschung knapp verpasst. Sie unterlagen bei Tabellenführer HSG Freiberg III mit 31:32 (14:18).

Die Spielgemeinschaft, die mit lediglich sechs Feldspielern nach Freiberg gereist war, verpasste damit ihren ersten Punktgewinn nach dem Aufstieg und ist weiterhin Schlusslicht der Staffel. Doch von dem Auftritt in Freiberg nehmen die HSG-Männer viel Zuversicht mit. Die Gastgeber führten nach 10 Minuten mit 10:3 und alles schien seinen erwarteten Lauf zu nehmen. In den folgenden 10 Minuten zeigten sich die Rochlitzer souveräner und verkürzten auf 9:12. Zur Pause lagen sie 14:18 zurück, spielten aber ruhig weiter. Dadurch wurden die jungen Gegner immer nervöser und unbeherrschter, was den Rochlitzern in die Karten spielte. Außerdem hatten die Gäste großen Spaß an diesem Spiel, in dem ihnen schöne Spielzüge gelangen. Trotz eines 19:26-Rückstandes (42.) steckten die Gäste nicht auf und kamen auf 30:31 heran. Sie vergaben allerdings die Chance zum Ausgleich und Freiberg erhöhte auf 32:30. Mehr als der erneute Anschluss war für die Gäste nicht mehr drin. Am 19. Oktober gastieren sie im Bezirkspokal an gleicher Stelle. In der Liga geht es für sie eine Woche später zuhause gegen Mitaufsteiger Rotation Borstendorf weiter. (goy)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...