Spitzengruppe lockt

Handball, Bezirksliga: Mittweida empfängt Rottluff II

Mittweida/Rochlitz.

Nach der knappen Niederlage beim ZHC Grubenlampe II (20:21) in der Vorwoche wollen die Bezirksliga-Handballer des TSV Fortschritt Mittweida (5./4:4) am Wochenende wieder Zählbares einfahren. Sie treffen auf die HSG Rottluff/Lok Chemnitz II (4./6:2) und könnten mit einem Heimsieg ihren Tabellennachbarn überholen. Trotz der Niederlage in Zwickau sei ein Aufwärtstrend erkennbar gewesen, sagte Mittweidas Trainer Marco Bischoff.

Die Bezirksklasse-Frauen von Fortschritt (4./5:1) sind im Anschluss an die Männer gegen die HSG Rottluff (2./7:1) gefordert. Hier stehen die Vorzeichen fast genauso: Mit einem Heimsieg behalten die TSV-Damen ihren Platz in der Spitzengruppe. Ganz anders ist die Lage bei Ligakontrahent BSC Motor Rochlitz (9./1:5). Die Motor-Damen warten nach drei Partien immer noch auf ihren ersten Saisonsieg. Für sie geht am Sonntag die Reise zum HC Glauchau/Meerane III (7./4:4). Die Kreisliga-Frauen des TSV Penig (1./6:0) reisen am Samstag zum Topspiel bei Sachsen Werdau (2./6:0). (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...