Spitzenreiter siegt beim Angstgegner

Der SV Lichtenberg hat mit einem 5:1-Erfolg bei Germania Mittweida II seine Ansprüche auf die Meisterschaft untermauert. Im Fall des Titels geht es eine Etage höher.

Mittweida/Lichtenberg.

An die zweite Mannschaft von Germania Mittweida hat Manuel Kluge bislang nicht die besten Erinnerungen gehabt. "Im vergangenen Jahr haben sie uns als einzige Mannschaft zweimal besiegt und von den letzten sechs Aufeinandertreffen haben wir keines für uns entschieden", so der Coach des SVL. "Doch diesmal waren wir einfach mal dran." Mit 5:1 gewann seine Mannschaft auf dem Kunstrasen am Schwanenteich und untermauerte die Tabellenführung.

"Für uns war es ein ganz wichtiger Sieg, weil wir hier noch nie gewonnen haben", sagte Kluge nach dem Abpfiff. "Wir sind in die Begegnung schwer hineingekommen, haben uns nach zehn Minuten aber gefangen." Swen Häuser brachte den Spitzenreiter nach 24 Minuten in Führung. Doch die Mittweidaer kamen durch Dominik Krebs acht Minuten später zum Ausgleich, als Lichtenbergs Torwart David Bellmann einen Schuss abprallen ließ und Krebs abstauben konnte.

In der zweiten Halbzeit wurde die Begegnung jedoch schnell deutlich. "Mit den drei Toren zu Beginn haben wir das Spiel in unsere Richtung gelenkt", so Kluge. Toni Kokott brachte die Erzgebirger wieder in Führung. Kurz darauf stand Häuser nach einem Freistoß goldrichtig und markierte den dritten Treffer. Spätestens nach dem 4:1 durch Stephan Timmel waren alle Messen gelesen. Die Lichtenberger trafen noch einmal durch Danny Kluge und hätten sogar noch höher gewinnen können.

"Wir wollen weiter demütig bleiben und guten Fußball spielen", sagte Trainer Manuel Kluge. Er macht allerdings keinen Hehl daraus, dass die Meisterschaft das Ziel ist. "Und wenn wir den Titel holen, dann werden wir auch den Gang in die Landesklasse antreten", kündigt der SVL-Coach an. Nach dem gestrigen Spieltag hat seine Mannschaft zwei Punkte Vorsprung. (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...