Starker Prolog lässt für Heim-WM hoffen

Anne Winkler hatte am Wochenende durchaus Grund zum Strahlen. Die Skilangläuferin des SSV Sayda war beim Ski-Weltcup in Dresden zumindest bis ins Viertelfinale gesprintet. Vor allem über Rang 8 im Prolog freute sich die 26-Jährige. "Das war mein bester Prolog seit langem." Trotz der Absage der Spitzenläuferinnen aus Skandinavien waren fast 50 Athletinnen auf den 1,2 Kilometer langen Freistilkurs gegangen. Im Viertelfinale lief es jedoch nicht so gut: Dort habe sie den Start verpennt, gibt die Sportsoldatin zu. "Ich bin überhaupt nicht gut rausgekommen." Sie habe dann zwar mehrfach versucht zu überholen, dabei aber zuviel investiert, "und am Ende hat einfach die Kraft gefehlt", so die Saydaerin. Als 16. verpasste sie die halbe Norm für die WM im Februar in Oberstdorf, ihr großes Ziel, um einen Rang. Die Feiertage verbringt Anne Winkler zuhause im Erzgebirge, danach geht es bereits wieder zum Training an den Stützpunkt Oberstdorf. (sb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.