Studenten beweisen vom Punkt Nervenstärke

Fußball: Hochschulauswahl gewinnt im Schlussspurt Sponsorenturnier von Germania Mittweida

Mittweida.

Die Fußball-Auswahl der Hochschule Mittweida hat das Sponsorenturnier von Germania Mittweida gewonnen. Wie immer hatten sich einige Sponsoren mit dem ein oder anderen Germania-Aktiven verstärkt und so entwickelte sich in der gut gefüllten Sporthalle "Am Schwanenteich" ein interessantes Turnier mit rassigen Duellen.

Das Finale war an Spannung kaum zu überbieten. Zunächst setzte die Sponsorenauswahl die Akzente und ging durch einen Treffer von Thomas Wiedemann verdient in Führung. Im Schlussspurt konnten die Studenten jedoch wenige Sekunden vor Spielende durch Sebastian Kraft ausgleichen. So musste die Entscheidung vom Neunmeterpunkt fallen. Am Ende jubelten die Studenten, von denen die meisten in ihren Heimatvereinen aktiv am Ball sind. Bester Torschütze des Turniers wurde Nils König, der wie Felix Reuter 6 Treffer erzielte und sich ebenfalls im Neunmeterschießen die Torjägerkanone sicherte. Als bester Torwart wurde Thomas Robby von den Germania-Boxern ausgezeichnet.

Zuvor präsentierte sich der Germania-Nachwuchs mit einem stark besetzten Turnier der D-Junioren. Mit fünf Siegen und einem Remis verwies die erste Mannschaft des Gastgebers den BC Hartha und den VTB Chemnitz auf die weiteren Plätze und sicherte sich die Goldmedaillen. Bester Torschütze wurde Maxim Reich von Germania. (smi)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.