Titelverteidiger hat Personalprobleme

Fußball: TSV Flöha reist zum BSC Motor Rochlitz - SV Lichtenberg erwartet den TSV Langhennersdorf

Flöha.

Auf dem Papier sah es ganz flott aus, was der amtierende Kreismeister TSV Flöha zum Auftakt der Fußball-Mittelsachsenliga auf den Rasen des heimischen Auenstadions gezaubert hat. Die Mannschaft bezwang den Hartmannsdorfer SV mit 4:0 und schoss sich damit an die Spitze der zugegebenermaßen noch nicht aussagekräftigen Tabelle.

"Der Sieg geht sicher in Ordnung, ist aber zu hoch ausgefallen," stellte Flöhas Trainer Steffen Bergmann im Nachhinein fest. "Wir haben auch gewonnen, weil wir die besseren Einzelspieler hatten." Wenn sein Team am Sonntag bei Motor Rochlitz aufläuft, fehlen Bergmann jedoch einige Akteure fehlen. Statt die Fußballschuhe zu schnüren, zieht es der eine oder andere vor, sich der musikalisch-geselligen Freizeitgestaltung zu widmen. "Wir hatten versucht, das Spiel zu verlegen. Leider nichts daraus geworden", erklärt Bergmann. Gewarnt ist der TSV-Trainer: Motor gewannen sein erstes Spiel in Brand-Erbisdorf mit 3:1.

Vizemeister Lichtenberg möchte nach dem erfolgreichen Auftakt in Oederan (2:0) zu Hause nachwaschen. Gegner ist der TSV Langhennersdorf, der nach seinem 4:1 gegen Mulda aktuell Platz 2 einnimmt. Die Muldaer erwarten jetzt Aufsteiger Siebenlehn, der sich am 1. Spieltag gegen Großwaltersdorf/Eppendorf sehr gut verkaufte und erst in der Schlussphase mit 1:2 den Kürzeren zog. (kbe/sb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...