Torreicher Auftakt

Hockey-Oberliga: FHTC-Damen feiern 8:3-Erfolg

Freiberg.

Für die Damenmannschaft des FHTC hat es in der Mitteldeutschen Oberliga gleich doppelten Grund zur Freude gegeben. Das Team von Coach Herbert Seifert schlug am Sonntag nicht nur den SV Magdeburg mit 8:3 (3:2), sondern erklomm zwei Spiele vor Ultimo mit nunmehr 12 Punkten und 30:15 Toren vorerst die Tabellenspitze.

Corinna Höhne war mit sechs Treffern erfolgreichste Torschützin des FHTC, Dörthe Hänel und Stephanie Seiler komplettierten die Torschützenliste. "Das war der erhoffte gute Start in die Rückrunde", sagte Seifert. Trotz der zeitigen Anstoßzeit um 10 Uhr, verbunden mit dem Reisestart um 6.30 Uhr, sei seine Mannschaft von der ersten Minute an präsent gewesen. Am kommenden Wochenende empfängt der FHTC in der Rülein-Sporthalle den Tabellendritten Leipziger SC. Sollten die Freiberger dort punkten, müsste ihnen ein Ticket für die Aufstiegsrunde sicher sein.

Die Mannschaft der Mädchen A (AK 13-14) gewann am letzten Vorrundenspieltag 1:0 gegen den Erfurter HC, verlor aber anschließend 2:3 gegen Staffelprimus PSV Chemnitz. Als Staffelzweiter sind sie für die Endrunde um die Mitteldeutsche Meisterschaft qualifiziert. Das Punktspiel der FHTC-Herren gegen den SSC Jena wurde aufgrund der Sperrung der Heubner-Halle abgesagt. Neuer Spieltermin ist der 10.März. (seto)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...