TSV geht Puste aus

Die Bezirksliga-Handballer aus Mittweida haben gegen die BSG Wismut Aue mit 28:31 verloren. Eine Verletzung auf Seiten der Fortschritt-Männer brachte einen Bruch ins Spiel.

Mittweida.

Mit großem Offensivdrang, aber ohne Punkte haben die Handballer des TSV Fortschritt Mittweida das Spiel gegen die BSG Wismut Aue beendet. 28:31 (16:18) unterlagen sie am Ende und rutschen in der Bezirksliga auf Rang 6 ab.

Die Mittweidaer mussten auf drei Stammspieler und Trainer Steffen Kopasz verzichten, bekamen jedoch Hilfe aus der Reserve: Thomas Niclas, Pierre Krause und Stefan Brautzsch vom TSV II halfen aus, zudem stand Lukas Rauh nach langer Verletzungspause wieder auf dem Feld. In der ersten Hälfte lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, wobei die Auer immer eine Hand mehr im Spiel hatten. Nach dem Seitenwechsel konnten die Gastgeber den Vorsprung der Auer jedoch egalisierten und legten noch drei Tore drauf, sodass es nach 41 Minuten 24:21 stand. Nach einem Foul an Roberto Clauß, der verletzt ausschied, lief bei Fortschritt aber nicht mehr viel. Die BSG Wismut, die aus den beiden früheren Teams des SV Schneeberg zusammensetzt, nutzte ihre Chancen und drehte die Partie erneut. (gbö)

StatistikMittweida: Scheffler, Kunath; Dietze (3), Niclas (1), Brautzsch, Natzschka (5), Krause, Clauß (2), Ernst (2), Rauh (4), Hanika, Matzik (1), Rogler (10)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.