TSV-Läufer absolvieren Sondereinheit

Die Falkenauer Leichtathleten nehmen am Donnerstag an einem besonderen Etappenlauf teil. Dabei geht es von Flöha nach Freiberg.

Falkenau.

Thomas Schröder wird am Donnerstag eine sportliche Extraschicht einlegen. Gemeinsam mit weiteren Aktiven aus Falkenau, Flöha und Oederan macht sich der Chef der Laufgruppe des TSV Falkenau auf die Distanz zwischen Flöha und Freiberg. Laut Streckenführung werden Schröder und seine Mitstreiter knapp 30 Kilometer in den Beinen haben, wenn sie die Kreisstadt erreichen. Aber auch wenn der Trainingseffekt unbestritten ist, steht bei diesem Projekt vor allem ein gesellschaftlicher Anlass im Vordergrund. Denn die Falkenauer Läufer absolvieren diesen Abschnitt als Teil eines besonderen Etappenlaufs.

Ursprünglich sollte in diesem Jahr der "Tag der Sachsen" in Aue-Schlema stattfinden. Bei diesem dreitägigen Event ist es unter anderem üblich, dass der Staffelstab an die nächste Gastgeberstadt übergeben wird. Das wäre in diesem Fall Freital, das 2021 Gastgeber des Spektakels ist. Da wegen der Corona-Pandemie der Sachsen-Tag jedoch abgesagt ist, haben sich die Organisatoren etwas Besonderes einfallen lassen: Denn der Staffelstab wird auf insgesamt fünf Tagesabschnitten und rund 100 Kilometer vom Erzgebirge Richtung Dresden befördert. Am Dienstag ging es von Schlema zum Wasserschloss Klaffenbach, am heutigen Mittwoch steht der Abschnitt vom Wasserschloss nach Flöha auf dem Plan. Dabei gehen Sportler der SG Adelsberg in die Spur. "Wir werden dann etwa gegen 19.30 Uhr im Auenstadion den Stab von den Läufern übernehmen", blickt Thomas Schröder voraus.

Allerdings werden sich die Mittelsachsen, zu denen auch André Kirmse von TSV Falkenau gehört, anschließend nicht gleich auf den Weg nach Freiberg machen. Vielmehr schnüren sie erst am Donnerstag ihre Schuhe. "Wir wollen gegen 17.30 Uhr im Auenstadion starten", sagt Schröder. Er geht davon aus, dass die Truppe gegen 20.15 Uhr den Freiberger Obermarkt erreicht. Die Streckenführung durch die Natur hat Alexander Meyer ausgewählt. Der Rechtsanwalt ist nicht nur Präsident des VfB Flöha, sondern gilt selbst als Fan extremer Ausdauerläufe. "Da wird das Profil sicher knackig werden", ist sich Schröder bewusst. Am Freitag wird der Stab dann von Freiberg nach Höckendorf an der Talsperre Klingenberg befördert, bevor am Samstag die letzte Etappe nach Freital auf dem Plan steht.

Unterdessen hält die Laufgruppe des TSV Falkenau weiter an ihrem Vorhaben fest, den für den Juni abgesagten Falkenauer Bergcrosslauf im September nachzuholen. Diese anspruchsvolle Breitensportveranstaltung hat längst ihren festen Platz im Veranstaltungskalender gefunden und ist fester Bestandteil des mittelsächsischen Laufcups.

Staffellauf Interessierte können die aktuelle Position bei dieser außergewöhnlichen Aktion verfolgen unter dem Link: https://racemap.com/player/staffeluebergabe-tag-der-sachsen-2021_2020-06-17

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.