TSV: Sieg teuer bezahlt

Tischtennis: Falkenaus Spitzenspielerin fällt aus

Falkenau.

Für die Tischtennisspielerinnen des TSV Falkenau ist die Saison in der Sachsenliga vorzeitig zu Ende. Nachdem die Falkenauerinnen zuletzt Spitzenreiter Dresden-Mitte mit 8:4 düpiert hatten und auf Rang 4 vorgerückt waren, sagte das Team nun das Saisonfinale morgen beim Tabellenzweiten TTC Holzhausen aus personellen Gründen im Vorfeld ab.

"Es macht angesichts unserer angespannten Personalsituation keinen Sinn, dort zu starten", sagte Teamchefin Jitka Pierschel. Denn die TSV-Damen hatten den Sieg gegen Dresden teuer bezahlen müssen: Spitzenspielerin Simone Röstel zog sich eine Luxation der Patellasehne am rechten Knie zu. "Zum Glück sind wir aus dem Abstiegskampf raus", sagt die 38-jährige Freibergerin. Aufschluss über das ganze Ausmaß der Schäden sollte gestern eine MRT-Untersuchung bringen.

Da zudem mit Sandra Stenzel und Alexandra Uhlig zwei weitere Spielerinnen nicht zur Verfügung stehen, habe man sich entschlossen abzusagen, so Jitka Pierschel nach einer Teambesprechung. (sb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...