Union schlägt gegen den Primus auf

Die Bezirksliga-Volleyballer aus Milkau haben ihre gute Form mit dem Einzug ins Pokalfinale bestätigt. Sorgen gibt es vor den morgigen Spielen dennoch.

Milkau.

Es läuft ganz gut für die Volleyballer des SV Union Milkau. In der Bezirksliga stehen sie nach drei Siegen aus vier Spielen (7 Punkte) auf Rang 3. Am vergangenem Wochenende folgten im Halbfinale des Bezirkspokals zwei Heimsiege gegen die SG Post-SV Plauen/TSG Jocketa (3:1) sowie den VfL Wildenfels (3:0). Sportlich war der Einzug ins Finale, das am 15. Dezember gegen Siltronic Freiberg steigt, sicherlich die perfekte Einstimmung auf den morgigen Heimspieltag in der Liga. Dort empfangen die Milkauer den Chemnitzer PSV (8. Platz/2 Punkte) sowie dem Spitzenreiter WSG Reichenbach (9 Zähler). Nur personell sieht die Lage nicht so rosig aus.

Mit Zuspieler Dirk Naupert und Angreifer Michael Sperling werden dem Team zwei wichtige Stützen fehlen. "Außerdem sind noch zwei weitere Spieler angeschlagen, bei denen wir sehen müssen, inwieweit sie mitwirken können", sagt Mannschaftsleiter Denny Jonies. Aus diesem Grund springen morgen mit Jan Müller und Eckart Hanl zwei erfahrene Spieler ein, die früher regelmäßig auf dem Feld standen, aber mittlerweile etwas kürzer getreten sind.

Nicht nur deshalb spricht Denny Jonies vor der Begegnung gegen den Spitzenreiter von einem schwierigen Spiel. "Wir müssen unsere Bestleistung bringen", sagt er. Aufgrund der personellen Situation ist aber auch das Spiel gegen den Vorletzten aus Chemnitz kein Selbstläufer. "Wir dürfen die Chemnitzer nicht auf die leichte Schulter nehmen", so der Mannschaftsleiter. Verstecken brauchen sich die Milkauer jedoch in der Sporthalle Frankenau nicht: Zuhause gingen sie diese Saison bisher immer als Gewinner vom Feld. Neben den Erfolgen im Pokal feierten sie auch am ersten Heimspieltag gegen Plauen-Oberlosa (3:0) und Reichenbach (3:2) zwei Siege.

Auch die Frauenmannschaft des Vereins ist morgen in Aktion. Sie tritt in der Bezirksklasse bei der SG Adelsberg II an. Union Milkau liegt mit vier Zählern auf Platz 4, Adelsberg belegt mit einem Punkt weniger Rang 5.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...