Vereint auf Punktejagd

Handballer der SG Striegistal finden Partnerklub

Pappendorf.

Vor einer ganz neuen Herausforderung stehen in dieser Saison die Handballer der SG Striegistal. Sie kämpfen zwar weiterhin in der 2. Bezirksklasse um Punkte und spielen dabei größtenteils gegen Mannschaften, die sich schon kennen, doch das Team hat einige Mitspieler bekommen.

Im Frühjahr einigte sich die SG Striegistal auf eine Spielgemeinschaft mit dem SV Grün-Weiß Niederstriegis, nachdem dieser seine Liaison mit dem Roßweiner SV beendet hatte. Als HSG Striegis geht die neue Mannschaft ab morgen auf Punktejagd und trifft dabei gleich zuhause auf den HV Fortschritt Mylau-Reichenbach. "Natürlich fehlt uns noch eine wenig die Abstimmung, doch ich bin gespannt, wie es anläuft", sagt der Abteilungsleiter der SG Striegistal, Mario Donner. Er soll laut HSG-Trainer Detlev Seidel trotz seiner 50 Jahre weiterhin auf dem Feld aktiv sein. "Ich schätze Marios Übersicht und Spielverständnis sehr", so Seidel, der sich zudem freut, dass er endlich einmal wieder einen "brauchbaren Kader" zusammen hat. "Ich erwarte nun allerdings, dass auch jeder mitzieht." Beim Pokalspiel gegen den TSV Fortschritt Mittweida hätten es besonders die Niederstriegiser Spieler noch etwas schleifen lassen, so Seidel. (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...