Viel Spaß bei der Torejagd

Der FSV Motor Brand- Erbisdorf hatte junge Kicker aus fast 40 Teams bei der vierten Auflage seines Sommerturniers zu Gast.

Brand-Erbisdorf.

Zwei Tage lang hatten die Fußballer des FSV Motor Brand-Erbisdorf wieder ein volles Haus: 36 Mannschaften, darunter aus Dresden und Chemnitz, kämpften beim 4.Licatec-Cup um die Pokale, die in vier Altersklassen (D- bis G-Junioren) ausgespielt wurden. Die Trophäe bei den E-Junioren blieb am Ende auch auf dem Sportplatz an der Dammstraße, in den drei anderen Turnieren setzten sich der SV Lichtenberg (F-Junioren), der BSC Freiberg (G-Junioren) und der Hainsberger FV (D-Junioren) durch.

"Wir hatten zwar einige kurzfristige Absagen, dennoch war die ganze Veranstaltung erneut eine runde Sache", freut sich Peter Zeidler, der Vorsitzende des FSV Motor. Das Sommerturnier für Jugendmannschaften musste in diesem Jahr aus Termingründen etwas vorgezogen werden, trotzdem war Zeidler mit der Resonanz, den Leistungen der jungen Kicker und dem gesamten Ablauf sehr zufrieden. "Es hat allen wieder viel Spaß gemacht - trotz des Wetters." Denn eine Sache habe überhaupt mitgespielt, so Zeidler schmunzelnd: Die Sonne. Am ersten Tag war es bei Wind und kühlen Temperaturen zumindest trocken. "Doch das Turnier der G-Junioren mussten wir am Sonntag in die Halle verlegen, nachdem es sogar geschneit hatte", sagt der FSV-Chef. Dank unbürokratischer Hilfe der Stadt, die die benachbarte Bergstadthalle zur Verfügung stellte, habe jedoch auch das problemlos geklappt. Die älteren D-Junioren starteten ihre Torejagd am Nachmittag dann schon wieder im Freien.

Insgesamt sahen an beiden Tagen 400 Zuschauer die Partien, "vor allem Eltern und Großeltern der Jungs", so Zeidler. Auch die F-Junioren aus dem tschechischen Zatec hatten die Teilnahme als Familienausflug organisiert. "Sie waren zum dritten Mal zu Gast und haben schon gefragt, wann das Turnier nächstes Jahr stattfindet", freut sich der Vereinschef. Der Licatec-Cup werde sich künftig auf die vier Altersklassen von den D- bis zu den G-Junioren konzentrieren, so 57-Jährige, der seit drei Jahren an der Spitze des FSV Motor steht. Der Verein, der sich 2012 aus der Abteilung Fußball des SSV 91 Brand-Erbisdorf gründete, hat im Nachwuchsbereich alle Altersklassen besetzt - jeweils in Kooperation mit dem SV Fortuna Langenau. Namensgeber für das Turnier ist einer der FSV-Hauptsponsoren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...