Volles Haus bei Freibergs Volleyballern

Beide Männerteams und die Damen haben Gäste

Freiberg.

Den Volleyballern des 1.VV Freiberg steht am Sonnabend ein "Großkampftag" ins Haus. Sowohl die Männer, die im Sachsenpokal gefordert sind, als auch die Frauen des Vereins und die zweite Männermannschaft erwarten Gäste in der Heubner-Sporthalle.

Den Anfang machen die VVF-Männer, die ab 11 Uhr um den Einzug ins Finale des sächsischen Sparkassencups kämpfen. Nach guten Leistungen in Runde 1 gegen Sachsenligist Kreuzschule Dresden (3:2) und den SV Laußnitz sei das Endspiel nun erklärtes Ziel, so Vereinsvize Ivo Göhler. Dabei treffen die Freiberger wie im vorigen Jahr auf Motor Mickten (Sachsenliga) und die noch unbekannten Volleys Coblenz (Sachsenklasse Ost). "Es werden auf jeden Fall spannende Spiele", sagt Göhler, der nicht auf dem Feld, sondern auch auf den Rängen auf ein volles Haus hofft.

Auf dem Nachbarfeld geht zur gleichen Zeit der 1. VVF II in den Play-offs der Bezirksklasse ans Netz. Der Zweite der Staffel Ost empfängt zum Auftakt den Oberwiesenthaler SV und Fortuna Göltzschtal, die beiden Spitzenteams der Staffel West. Zudem sind die Freiberger am 14.März und 4. April gefordert. Nach diesen drei Spieltagen soll möglichst der Aufstieg in die Bezirksliga stehen, hofft Freibergs Routinier Ralf Bachmann. Ab 14 Uhr erwarten auch die VVF-Damen Gäste in der Bezirksliga. (ivg/sb)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.