Wenzel mischen weiter an der Tabellenspitze mit

2. Skat-Bundesliga: SC Flöha/Erdmannsdorf fehlen nur drei Zähler auf Platz 1 - Zweite Vertretung in Nöten

Flöha.

Die jüngsten Reiseergebnisse für die vier Skat-Teams des SC Vier Wenzel Flöha/Erdmannsdorf sind diesmal eher bescheiden ausgefallen. Am besten schnitt die erste Mannschaft in der 2. Bundesliga ab, die es in Alsleben auf 6:3 Punkte brachte und sich damit hinter den Gastgebern (8:1), aber vor Altenburg (3:6) und Schöppenstedt (1:8) einordnete. Mit 26:10 Zählern behauptet das Team Rang 2 in der Tabelle, drei Zähler hinter Spitzenreiter Neukölln (29:7), der aktuell den einzigen Aufstiegsplatz einnimmt. Die endgültige Entscheidung fällt nun am letzten Spieltag im September. Eine 1:8-Schlappe erlitt die zweite Vertretung der Wenzel bei Barbarossa Berlin (5:4) sowie in den Duellen mit Karoeinfach Berlin (9:0) und Zossen (3:6). Mit 13:23 Punkten (13.) rutschte die Truppe auf einen der fünf Abstiegsplätze der 2. Liga Ost ab.

In der Sachsenoberliga schlug sich der SC Vier Wenzel III gegen Wernsdorf, SCT Chemnitz II und Leipzig mit 5:4 Punkten achtbar und steht auf Rang 10 (17:19). In der Bezirksliga festigte das vierte Team mit einem 5:4 gegen Bärenstein und Zöblitz Platz 4 (25:11). (kem)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...