Zum Abschluss auswärts

2. Kegel-Bundesliga: Auswärtsfahrten zum Saisonende

Freiberg/Brand-Erbisdorf.

Das letzte Punktspiel der Saison führt die Zweitliga-Kegler des ATSV Freiberg nach Thüringen. Beim SV Wernburg geht es dabei für beide Mannschaften um Platz 2, wobei der Verlierer sogar noch auf den vierten Rang abrutschen könnte. Die Freiberger werden es dennoch gelassen angehen. "Mich freut es, wie wir die Spielzeit gemeistert haben. Wenn du einen deiner besten Spieler abgibst und mit nur sechs Stammspielern in die Saison startest, hast du keine großen Erwartungen", sagt Kapitän Michael Hahn. Nun will das ATSV-Team die Meisterschaft mit einem richtig guten Spiel abschließen. Ob es zum Sieg reicht, hänge aber auch davon ab, wie engagiert der heimstarke Gegner die letzte Partie angeht.

Für die Damen des SSV Brand-Erbisdorf kann es am letzten Spieltag in der Tabelle noch turbulent werden. Den SSV trennen als Dritter nur zwei Tabellenpunkte vom Auswärtsgegner und Tabellenachten ESV Lok Elsterwerda. "Es wird spannend, weil nach oben und unten noch alles drin ist", sagt SSV-Spielerin Rica Ulbricht. (miha/uc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...