90 Starter beim Neujahrsberglauf

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Falkenstein.

Genau 90 Starts auf den drei Strecken des Neujahrsberglaufs mit Start und Ziel am Rathaus Falkenstein hat Ausrichter Blau-Weiß Auerbach bis einschließlich Sonntag gezählt. Bei den coronabedingt nur individuell möglichen Läufen über 3, 11,5 oder 20,7 Kilometer gab es natürlich etliche Mehrfachstarter. Den Vogel schoss dabei Torsten Forner vom Treuener LV ab, der allein 16 Starts meldete und der auf allen drei Strecken unterwegs war. Insgesamt wurden 46 Zeiten für die 11,5 Kilometer, 33 für die 3 Kilometer und 12 für die 20,7 Kilometer gemeldet. Auf der Langstrecke war Oleksii Prokopchuk vom Treuener LV mit 1:29:07 Stunden am schnellsten, auf der Mittel- und Kurzstrecke Thomas Ungethüm vom VfB Lengenfeld mit 50:56 beziehungsweise 11:29 Minuten. (pj)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.