Abstiegsgespenst bleibt übers Fest

Fußball-Landesklasse: Merkur Oelsnitz verliert gegen Lok Zwickau 1:4 (0:2)

Oelsnitz.

Ernüchternder Jahresabschluss für die Fußballer des SV Merkur Oelsnitz: 1:4 unterlagen sie gestern im abschließenden Match der Hinrunde der Landesklasse West auf eigenem Kunstrasen dem ESV Lok Zwickau. Merkur nimmt eine Negativserie von zehn Partien ohne Sieg mit in die Winterpause und schwebt als Viertletzter in Abstiegsgefahr. Schon nach einer Viertelstunde war die Partie entschieden. Trotz guter Anfangsphase hatten sich die Einheimischen innerhalb von vier Minuten zwei Gegentreffer eingefangen. Torwart Speri konnte zwar einen Freistoß parieren, Mitzscherling reagierte am schnellsten und staubte zum 0:1 ab. Beim zweiten Gegentor ließen sich die Platzherren leicht auskontern, Neuper schob die Kugel ungestört zum 0:2 ein. Danach fingen sich die Oelsnitzer zwar, zeigten bis zum Strafraum auch gute Ansätze, ohne jedoch ernsthafte Torgefahr auszustrahlen.

Vor allem der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Hofmann tat der Oelsnitzer Offensive gut. Doch der Abschlusstreffer wollte einfach nicht fallen. Heydecks Geschoss rauschte Zentimeter am Angel vorbei (53.), Bobach kam frei zu Schuss, doch Lok-Schlussmann Genz klärte per Fußabwehr (56.). Weitaus effektiver präsentierten sich die Zwickauer. Neuper zog aus 20 Metern einfach mal ab, die Kugel senkte sich zum 0:3 unter die Latte. Immerhin kam Oelsnitz zum Ehrentreffer. Hofmann überwand den ESV-Torhüter nach Bobachs Vorlage zum 1:3.

Doch die leisen Hoffnungen auf einen Punktgewinn hielten nur fünf Minuten, dann stellte Schwinger den alten Abstand wieder her.

Oelsnitz: Speri - Persigehl, Steinel, Ketzel, Heydeck, Bobach, Hädicke (46. Hofmann), Oehm (73. Röhling), Kreul, Niemann (46. Winkler), Schuch. Tore: 0:1 Mitzscherling (10.), 0:2, 0:3 Neuper (14., 70), 1:3 Hofmann (81.), 1:4 Schwinger (86.). SR: Dommer (Annaberg). Zuschauer: 50. (tgf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...