Achtelfinale der Überraschungen

Im Vogtlandpokal haben gestern die Fußballer der SG Rotschau, der SG Pfaffengrün und des VfB Plauen Nord aufhorchen lassen. Der Pokalverteidiger gab sich keine Blöße.

Plauen/Reichenbach.

Die Kreisklasse-Elf der SG Pfaffengrün hat sich auch im Achtelfinale wieder als Pokalschreck erwiesen. Mit seinem Tor in der letzten Spielminute zum 4:2 besiegelte Tobias Günther gestern Nachmittag den Sieg gegen die eine Klasse höher spielenden zweite Mannschaft des SC Syrau. Damit stehen die Pfaffengrüner erstmals in der Runde der besten Acht. Wenn am letzten Oktober-Wochenende das Viertelfinale ausgetragen wird, ist mit dem VfB Plauen Nord auch ein Kreisligist vertreten. Die Mannschaft schaltete mit zwei späten Toren beim 3:1 gegen den VFC Adorf einen Vogtlandklasse-Verein aus.

Für die dritte Überraschung des gestrigen Tages sorgte die SG Rotschau. Die Elf von Trainer Immo Tröger schoss in einem von drei Vogtlandliga-Duellen den SV Fronberg Schreiersgrün aus dem Rennen, der sich für dieses Jahr eigentlich den Pokalsieg auf die Fahnen geschrieben hatte. Dabei überraschte vor allem die Höhe des Sieges, denn Rotschau ging in Schreiersgrün als 5:0-Sieger vom Platz. Ein deutliches Ergebnis fuhr auch die Regionalliga-Reserve des VfB Auerbach ein, die den Liga-Kontrahenten VfB Mühltroff 6:1 besiegte. Die SG Unterlosa zog dagegen mit einem 3:2 gegen Wernesgrün in die nächste Runde ein. Vierter Vogtlandligist im Viertelfinale ist Fortuna Plauen. Die Mannschaft ließ sich beim 4:2 in Schöneck nicht vom souveränen Kreisliga-Spitzenreiter überraschen.

Am spannendsten machten es gestern Concordia Plauen und die SpVgg Grünbach-Falkenstein. Nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit entschieden die Plauener das Duell der Vogtlandklasse-Rivalen, in dem es drei Hinausstellungen gab, in der Verlängerung mit 4:2 für sich. Pokalverteidiger SC Syrau gab sich beim 6:1 bei Lok Plauen im Nachholspiel der zweiten Runde keine Blöße.

Die Viertelfinalpaarungen werden am Samstag in der Pause des Vogtlandliga-Spiels Wacker Plauen gegen SC Syrau ausgelost.

Statistik

VfB Auerbach II - VfB Mühltroff 6:1 (3:1). Tore: 1:0 Flechsig (17.), 2:0 Sandner (29), 3:0 Kühn (30.), 3:1 Illing (33.), 4:1 Rasuli (51.), 5:1 Flechsig (59.), 6:1 Kühn (76.); SR: Filc (Werda). Zuschauer: 60.

VfB Plauen Nord - VFC Adorf 3:1 (0:1). Tore: 0:1 Polster (29./Elfmeter), 1:1 Ngyen Cong (80.), 2:1 Wolfrum (86./Elfmeter), 3:1 Drammeh (90. +3); SR: Schürer (Reichenbach); Zuschauer: 65.

SV Fronberg Schreiersgrün - SG Rotschau 0:5 (0:1). Tore: 0:1 Werner (40.), 0:2 Laube (54.), 0:3 Barschdorf (79.), 0:4 Werner (88.), 0:5 Reiher (90.); SR: Wehner (Wernesgrün); Zuschauer: 105.

Concordia Plauen - Grünbach-Falkenstein 4:2 n. V. (1:1/0:1). Tore: 0:1 Jalloh (41.), 1:1 Wittig (73.), 2:1 Elichauia (94.), 3:1 Scholz (110.), 3:2 Dick (120./Elfmeter), 4:2 Wittig (120. +2); SR: Strobel (Adorf); Zuschauer: 55.

SG Unterlosa - Grün-Weiß Wernesgrün 3:2 (1:1). Tore: 1:0 Dolle (5.), 1:1 Richter (37.), 2:1 Hommel (46.), 3:1 Dolle (52.), 3:2 Götz (71.); SR: Roth (Oelsnitz); Zuschauer: 60.

VfB Schöneck - Fortuna Plauen 2:4 (1:2). Tore: 0:1 Gashi (4.), 0:2 Naemt (21.), 1:2 Fous (30.), 1:3 Naemt (70.), 2:3 Jedinak (77.), 2:4 Zeuner (90. +3). SR: Nürnberger (Auerbach). Zuschauer: 76.

SG Pfaffengrün - SC Syrau II 4:2 (2:1). Tore: 1:0 Müller (5.), 2:0 Herrgeist (18.), 2:1 Köttnitz (40.), 3:1 Fischer (67.), 3:2 Fröhlich (74.), 4:2 Günther (90.); SR: Staindl (Irfersgrün). Zuschauer: 50.

Lok Plauen - SC Syrau 1:6 (0:3). Tore: 0:1 Zierold (3./Elfmeter), 0:2 Wolf (32.), 0:3 Sennewald (36.), 1:3 Faris (59.), 1:4 Matthes (74.), 1:5 Schneider (78.), 1:6 Wolf (83.); SR: Bernhardt (Bergen). Zuschauer: 120.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...