Adorfer treten weiter auf der Stelle

In der Fußball-Vogtlandliga schlägt der SC Syrau den VfB Mühltroff im Nachholspiel. In der Vogtlandklasse gab es eine faustdicke Überraschung.

Plauen.

In der Fußball-Vogtlandliga gewann der SC Syrau gestern das Topspiel in Pausa gegen den VfB Mühltroff mit 1:0. Den Treffer des Tages erzielte Paul Schneider mit einem Traumtor aus gut 30 Metern. Die Gäste mussten im Laufe des Spiels drei Verletzungen beklagen, bracht jedoch den knappen Vorsprung über die Zeit. Mit dem Sieg festigt der Sportclub den dritten Tabellenplatz vor Mühltroff.

In der Vogtlandklasse gab es in Jößnitz eine Überraschung. 1:0 gewann dort die SpVgg Grünbach-Falkenstein. Jößnitz verpasste es seine Chancen zu verwerten und bekam dafür in der Nachspielzeit, als Grunert nach einer Ecke traf, die Quittung. Ein Rückschlag für die SG im Aufstiegsrennen und die Möglichkeit für Erlbach sich mit sechs Punkten an der Spitze abzusetzen.

Mit sechs stark herausgespielten Treffern stellte der BC Erlbach zu Hause gegen VfL Reumtengrün bereits in der ersten Halbzeit gegen überforderte Gäste die Weichen auf Sieg. Den Torreigen eröffnete Grehl und Wild beendete ihn in der 40. Minute. Dazwischen lagen die Treffer von Lehnard, Müller, Scharschmidt und Hager.

Im dritten Nachholspiel der Vogtlandklasse gab es zwischen Adorf und Concordia Plauen keinen Sieger. Nach zwei Minuten ging Plauen durch Zaim in Führung. Nachdem Keller nur die Latte traf entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit besseren Chancen für den Gast. Nach einer Ecke erzielte Adorfs Thalmann den Ausgleich.

Der VfB Plauen Nord hat als Tabellenführer der Kreisliga Staffel 2 bei der Spielgemeinschaft Wernitzgrün/Markneukirchen nur ein torloses Remis erreicht, aber seinen Vorsprung auf fünf Punkte ausgebaut, weil der ärgste Verfolger, der ESV Lok Plauen, bei der Zweiten von Erlbach 2:3 unterlag. Die Lok-Fußballer konnten zwei Mal ausgleichen, mussten aber in der 77. Minute den dritten Gegentreffer durch Danis hinnehmen. Der 1. FC Ranch Plauen hat das Schlusslicht Lauterbach 1:0 besiegt und sich auf den vierten Platz geschoben, weil die SG Straßberg gegen Pausa nicht über ein 0:0 hinauskam. Die Pausaer haben mit diesem Punkt die Abstiegsränge verlassen, denn Ruppertsgrün verlor gegen Bad Brambach 1:2. Büttners Anschlusstor eine Minute vor dem Abpfiff kam zu spät. Post Plauen holte beim 1:1 gegen Syrau II einen Zähler im Abstiegskampf.

Eine Etage tiefer untermauerten Spitzenreiter SpuBC Plauen und die SG Pfaffengrün ihre Aufstiegsambitionen. Letztere gewannen 5:1 in Bad Elster. Herrgeist traf dreifach. Der SpuBC gewann sogar 6:1 bei Ruppertsgrün II.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...