Applaus macht Mut für Riesa

Mit einer öffentlichen Generalprobe hat sich der Cheerleaderverein Obervogtland auf die Regionalmeisterschaften eingestimmt. Zwei Teams rechnen sich Chancen auf die Qualifikation für die deutschen Titelkämpfe aus.

Oelsnitz.

Wenn die Premiere so toll läuft wie die Generalprobe, dann dürften die Sportler des Cheerleadervereins Obervogtland (CVO) am Samstag bei der Regionalmeisterschaft Ost des Cheerleading- und Cheerdance-Verbandes Deutschland in Riesa gute Chancen haben. Am Sonntag hatten die vier für diese Meisterschaft angemeldeten Teams vor dem aus Eltern, Großeltern, Verwandten und Freunden bestehenden Publikum in der Sporthalle am Oelsnitzer Karl-Marx-Platz bei einer öffentlichen Generalprobe schon einmal ihr Können gezeigt. Mit viel Applaus machte das Publikum den Akteuren Mut für die kommenden Aufgaben.

Mit diesem Können, dem nötigen Glück und natürlich einem möglichst guten Punkteschnitt könnten sich die Vogtländer für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Juni in Aschaffenburg qualifizieren. Pro Kategorie sind dort jeweils die 15 punktbesten Teams aus den in ganz Deutschland ausgerichteten Regionalmeisterschaften dabei.

Während die CVO-Vertreter in den höheren Levels ernsthaft um Medaillen kämpfen, geht es bei den Anfängern im Level 2 eher um Wettkampfpraxis. "Die ganz kleinen, unsere Red Diamonds, haben ja erst im August komplett neu begonnen. Sie haben sich zwar gut entwickelt, aber das braucht eben alles seine Zeit", sagt Arne Zobirei, der Cheftrainer des Vereins.

Auch die schon etwas älteren Silver Diamonds (Level 3) müssten sich noch finden. "Da gab es viele Umstellungen", sagt Zobirei. Die schwerste Aufgabe haben wohl die Blue Diamonds (Level 4). "In ihrer Klasse gibt es deutschlandweit die zahlenmäßig größte Konkurrenz", erklärt der Trainer. "Aber da sehe ich durchaus Chancen, ebenso wie für die Black Diamonds." Die sind im Level 6 die höchstklassige Vertretung der Obervogtländer.

In deren Lager ist die Euphorie kurz vor der Meisterschaft groß. Eine Karawane aus zwei Sonderbussen und zahlreichen Autos startet am Samstag Richtung Riesa. 120Eintrittskarten haben sich die CVO-Unterstützer schon im Vorfeld gesichert.

Insgesamt gehen in der Riesaer Sachsenarena 77 Teams auf die Bühne. Der Wettkampf beginnt um 10 Uhr und endet um 18 Uhr. Im Internet (www.cheerpedia.de) ist ein Livestream, also eine Direktübertragung der Veranstaltung, geplant. Die vorgesehenen Startzeiten der vier CVO-Vertretungen in Riesa sind: Silver Diamonds 11.35 Uhr, Red Diamonds 14.15 Uhr, Blue Diamonds 14.30 Uhr und Black Diamonds 17.45 Uhr.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...