Auch die Letzte geht

Fußball-Oberligist VFC Plauen steht ohne höchstes Gremium da. Dagmar Baumgärtel zieht sich aus dem Vorstand zurück.

Plauen.

Dagmar Baumgärtel erklärte zum Wochenende ihren Rücktritt aus dem Vorstand des VFC Plauen. "Seit fast fünf Jahren habe ich als ehrenamtliches Vorstandsmitglied mein Bestes gegeben. Als mir 2014, kurz vor der Insolvenz des Vereins, als niemand anderes zur Verfügung stand, das Amt der Präsidentin angetragen wurde, habe ich nicht gezögert", sagt Baumgärtel. Besonderen Wert habe sie bei ihrer Tätigkeit für den Verein stets auf die Jugendarbeit und die Wiederherstellung der Reputation des Vereins in der Öffentlichkeit gelegt. Die neuerlichen Unstimmigkeiten im Verein, die auch von Anschuldigungen des kürzlich zurückgetretenen Präsidenten Ulrich Fischer geprägt waren, gingen an Baumgärtel nicht spurlos vorüber. "Unter diesen Umständen ist für mich ein konstruktives Arbeiten nicht mehr möglich. Es ist bedauerlich, dass einige wenige die eigene Person in den Vordergrund stellen und so die Belange des Vereins in den Hintergrund rücken. Ich bedauere diesen Schritt sehr, da mir das Wohl des Vereins immer am Herzen lag. In den letzten Tagen ist derart viel Vertrauen verloren gegangen, dass mir nichts anderes bleibt, als diesen schweren Schritt zu gehen", erklärte Baumgärtel.

Der VFC Plauen zeigt sich traurig über diese Entscheidung, akzeptiert den Wunsch nach Rücktritt jedoch. "Der VFC ist ein toller Verein, mit tollen, engagierten Menschen. Es wird Zeit, dass genau das wieder in den Vordergrund rückt und wir sportlich für positive Schlagzeilen sorgen können", so Baumgärtel. (ban)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...