Auerbach schießt Fortuna ab

Spitzenreiter Irfersgrün landete in der Fußball-Vogtlandliga den vierten Sieg in Folge. Für übertriebenen Jubel bezahlte der Rodewischer Torschütze einen bitteren Preis.

Plauen.

Der BSV Irfersgrün beeindruckte am vierten Spieltag der Fußball-Vogtlandliga mit dem 4:0-Erfolg in Syrau und damit seinem vierten Sieg. Auf Platz 2 kletterte Schreiersgrün nach dem 7:1-Kantersieg in Neumark. Der Neuling kassierte schon 17 Gegentore. Auch Jößnitz fuhr beim 3:2 in Kottengrün den dritten Dreier ein. In der unteren Tabellenhälfte kamen der VfB Auerbach II (6:2 gegen Fortuna Plauen) und Wacker Plauen (3:0 gegen Unterlosa) zu wichtigen Siegen. Die unterlegenen Mannschaften rutschten in der Tabelle ganz nach unten.

SC Syrau - BSV Irfersgrün 0:4 (0:1): Die Syrauer ließen den Ball laufen, kamen auch zu Chancen. Doch der erste Treffer sollte den Gästen glücken, die nach Ballgewinn schnell umschalteten. Der Irfersgrüner Berger vergab in der ersten Halbzeit noch einen Elfmeter. Die Gastgeber drückten, kamen aber nicht zum Torerfolg. Der tief stehende Spitzenreiter konterte dagegen immer wieder gefährlich. Nach Ballverlusten war die Syrauer Defensive, die aufgerückt war, anfällig. So fanden zwei der vielen Konter den Weg zum 3:0 in den Kasten. Einen Flachschuss aus gut 25 Metern ließ der Syrauer Torhüter dann noch durch die Hände und Beine rutschen.

Tore: 0:1 Günther (13.), 0:2 Tom Schneider (57.), 0:3 Tim Schneider (66.), 0:4 Rosenat (78.); SR: Fischer (Coschütz); Zuschauer: 49

SpVgg Neumark - SV Schreiersgrün 1:7 (1:4): Neumark strahlte nur in den Anfangsminuten der Partie ansatzweise Gefahr aus und musste danach den Gästen das Feld überlassen. Schreiersgrün hätte durchaus noch das eine oder andere Tor mehr erzielen können.

Tore: 1:0 T. Herrmann (3./Elfmeter), 1:1 Fischer (6./Elfmeter), 1:2 Landmesser (18.), 1:3 Fischer (20.), 1:4 Schimpf (43.), 1:5 Fischer (56./Elfmeter), 1:6, 1:7 Landmesser (60., 76.); Zuschauer: 49

SV Kottengrün - SG Jößnitz 2:3 (0:1): Jößnitz gewann glücklich in letzter Minute. Das schlechte Spiel hatte eigentlich keinen Sieger verdient, aber ein nicht gegebener Freistoß für Kottengrün in der letzten Minute ermöglichte noch den Gästesieg. Der Kottengrüner Janka verletzte sich schwer und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Das hemmte die Heimmannschaft im weiteren Spielverlauf sichtlich.

Tore: 0:1 Berndt (16.), 1:1 L. Trippner (48./Elfmeter), 1:2 Beuchold (52.), 2:2 Schmalfuß (79.), 2:3 Schuster (90.); SR: Bernhardt (Bergen); Zuschauer: 67

SG Rotschau - FC Werda 3:3 (1:2): Werda ging früh in Führung. Rotschau benötigte eine gewisse Zeit, um besser ins Spiel zu kommen. Folgerichtig fiel der Ausgleich durch Tröger. Noch vor der Pause verwandelte Manuel Strobel einen Foulstrafstoß sicher zur erneuten Gästeführung. In der zweiten Hälfte erhöhten die Gastgeber den Druck und wurden belohnt. Zuerst überraschte Kothe Werdas Keeper Zapyshnyi, dann köpfte Schwarz freistehend ein. Die Gäste kamen durch einen 18-Meter-Schuss Manuel Strobels noch zum Ausgleich.

Tore: 0:1 Schmalfuß (3.), 1:1 Tröger (34.), 1:2 M. Strobel (41./Elfmeter), 2:2 Kothe (71.), 3:2 Schwarz (82.), 3:3 M. Strobel (88.); SR: Künzel (Zobes); Zuschauer: 40

VfB Auerbach II - FC Fortuna Plauen 6:2 (5:2): Das Kellerduell entschieden die Auerbacher klar für sich. Nach der schnellen Führung für die Heimelf drehten Zaim und Singer die Partie zugunsten der Plauener. Doch noch vor der Pause antworteten die VfB-Kicker vierfach. Fortuna rutscht durch die Niederlage auf den letzten Platz ab.

Tore: 1:0 Möckel (1.), 1:1 Zaim (12.), 1:2 Singer (23.), 2:2 Wülfert (26./Eigentor), 3:2 Herold (35.), 4:2, 5:2 Luderer (38., 40.), 6:2 Möckel (77.); SR: Birkhold (Rotschau); Zuschauer: 49

1. FC Wacker Plauen - SG Unterlosa 3:0 (1:0): Wacker übernahm sofort die Kontrolle und konnte durch einen Treffer von Christian Schneider erstmals jubeln (39.). Kurz darauf schwächte sich die SG durch Meckern selbst. Pinkes sah die Ampelkarte. Nach der Pause erzielte Schneider mit einem sehenswerten Volleyschuss das 2:0. Trotz Unterzahl gaben die Gäste nie auf. Der Anschlusstreffer für Unterlosa wollte aber nicht fallen, stattdessen machte der eingewechselte Schönherr den Deckel drauf.

Tore: 1:0, 2:0 C. Schneider (39., 47.), 3:0 Schönherr (72.); SR: Franda (Treuen); gelb-rote Karte: Pinkes (Unterlosa 43.); Zus.: 40

1. FC Rodewisch - SV Grün-Weiß Wernesgrün 1:1 (0:1): In einem umkämpften Spiel gingen die Wernesgrüner durch Höfner in Führung. In der zweiten Hälfte nahm das Rodewischer Offensivspiel Fahrt auf. Bruhnke erzielte folgerichtig den Ausgleich, flog aber nach seinen übermotivierten Jubel vom Platz. Trotz Unterzahl spielte danach nur noch der Gastgeber, doch Marthol und Remter scheiterten freistehend.

Tore: 0:1 Höfner (19.), 1:1 Bruhnke (63.); SR: Schürer (Reichenbacher FC); gelb-rote Karte: Bruhnke (Rodewisch, 64.); Zuschauer: 230

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.