Auf junge Übungsleiterin ist Verlass

Nadine Subklewe von der SG Neptun Markneukirchen wurde jetzt als "Joker im Ehrenamt" ausgezeichnet. Sie ist die Vogtlandsportlerin der Woche.

Markneukirchen.

Nadine Subklewe ist eine von jenen Sportlerinnen im Vogtland, die nicht mit Pokalen, Medaillen oder Rekorden glänzen können. Dennoch macht die 26-Jährige Schlagzeilen - zumindest in der Abteilung Akrobatik der SG Neptun Markneukirchen. Seit der fünften Klasse gehört sie dazu und könnte eigentlich schon eine Inventarnummer bekommen. "Ich habe damals als Akrobatin und Tänzerin mitgemacht, weil meine Schwester und Freunde dabei waren. Und ich bin nie auf den Gedanken gekommen, warum ich damit aufhören soll."

Weil auf sie all die Jahre über stets Verlass und sie eine feste Größe im Kollektiv war, wurde sie mit 18 Jahren von der Abteilungsleiterin Dagmar Weller mit dem Vorschlag angesprochen, ob sie nicht mit den Fünf- bis Siebenjährigen als Übungsleiterin arbeiten möchte. "Ich habe kurz überlegt, dann zugesagt", erinnert sich Nadine Subklewe. Sie machte den Übungsleiterschein und ist seitdem eine von jenen Trainerinnen in der Abteilung, die dem Nachwuchs im wahrsten Sinne des Wortes "auf die Sprünge" helfen, mit ihm einmal die Woche neue Hebungen, Drehungen und andere Elemente einstudiert.

Das war und ist nicht immer einfach, denn Nadine musste dabei auch ihr Privatleben darauf einstellen. Obwohl sie zwischenzeitlich in Zwickau eine Ausbildung zur Sozialarbeiterin machte, jetzt in Oelsnitz wohnt und im Marienstift im Schichtbetrieb arbeitet, versucht sie, alles unter einen Hut zu bekommen, was nur mit seltenen Ausnahmen nicht gelingt. Ein Antrieb für Nadine Subklewe ist dabei: "Es ist doch schön, wenn man miterleben kann, wie die Kinder groß werden und sich sportlich weiterentwickeln."

Als die junge Übungsleiterin vor einigen Tagen in Dresden vom Sächsischen Staatsministerium des Inneren als "Joker im Ehrenamt" ausgezeichnet wurde, traf sie das wie aus heiterem Himmel. Und es bedeutet ihr mehr als ein Rekord oder eine Medaille. Warum? Weil es eine Wertschätzung ist und eine Anerkennung ihres Einsatzes für den Breitensport. Nadine Subklewe - eine Stille im Hintergrund, ohne die wie in anderen Vereinen ebenso etwas fehlen würde. Auch ihre Trainerkolleginnen in der SG Neptun Markneukirchen wissen das zu schätzen. Und die Kinder ihrer Übungsgruppe sowieso.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...