Auftaktsieger unter sich

Fußball: Zweiter Spieltag in der 1. Kreisklasse

Oelsnitz/Klingenthal.

Vier der fünf Startsieger bleiben in der zweiten Runde der Staffel 1 der 1. Fußball-Kreisklasse unter sich. Absteiger Reuth, jetzt in einer Spielgemeinschaft mit dem Reichenbacher FC, bekommt es mit dem VSC Mylau-Reichenbach zu tun - dem Topkandidaten auf den Staffelsieg. Saisonübergreifend haben die Mylauer schon acht Siege in Folge eingefahren. Zu den Siegern des Auftaktspieltages gehört auch Dorfstadt, das Schlusslicht der Vorsaison. Es will gegen Eintracht Auerbach ungeschlagen bleiben. Spitzenreiter Weißensand muss zur SG Limbach, einem Lieblingsgegner. Verloren hat der Staffelsieger der Vorsaison dort noch nie, musste sich aber zuletzt mit einem 1:1 begnügen. Weiter spielen Netzschkau II gegen Rempesgrün, Rothenkirchen gegen Grünbach/Falkenstein II und VFC Reichenbach gegen Treuen II.

In der Staffel 2 erwartet der erste Tabellenführer SpuBC Plauen die zweite Mannschaft des VfB Plauen Nord. Der SpuBC startete mit einem starken 6:1 in Bobenneukirchen. Die Nord-Reserve kassierte in der letzten Minute den 2:2-Ausgleich gegen Pfaffengrün. Zweiter ist nach dem 5:0 über Burgstein die SpVgg Zobes. Nun geht es heute nach Pfaffengrün. Philipp Kafka trug mit seinem Hattrick wesentlich zum 4:1-Erfolg des VfB Großfriesen in Bad Elster bei. Die Großfriesener empfangen heute die Spielgemeinschaft Eichigt/Triebel, die mit einem 4:4 gegen Taltitz startete. Auch Theuma hat zum Auftakt gewonnen. Nach dem 2:1 bei Ruppertsgrün II geht es heute gegen Bad Elster. Bei Burgstein gegen Ruppertsgrün II treffen zwei Verlierer des ersten Spieltages aufeinander. Der zweite Spieltag wird morgen mit der Partie Bobenneukirchen gegen Taltitz beendet. (oli/mod)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...