Ausfälle wirken sich aus

Tischtennis 2. Bezirksliga: Muldenhammer verliert

Der ersatzgeschwächte SV Muldenhammer hat sein erstes Heimspiel der 2. Bezirksliga West gegen den SV Remse 6:9 verloren. Brunner und Wohlrab aus der zweiten Mannschaft waren für zwei Ausfälle nachgerückt. In den Doppeln gerieten die Hausherren bereits in Rückstand. Esbach/ Schmidt unterlagen im fünften Satz, für Kotek/Wohlrab war beim 0:3 nichts zu holen. Einzig Kohl/Brunner, das frühere Spitzendoppel der zweiten Mannschaft, punktete souverän zum 3:0.

In den Einzeln ging es im vorderen Paarkreuz zweimal über fünf Sätze, wobei Kotek im Entscheidungssatz 12:14 unterlag, während Kapitän Esbach siegte. Im mittleren Paarkreuz gab es ebenso eine Punkteteilung: Schmidt war chancenlos, Kohl gewann im Entscheidungssatz. Die Ersatzmänner schlugen sich sehr gut. Brunner hatte jedoch kein Glück. Als er sich nach einem 0:2 in den fünften Satz kämpfte, unterlag er dort ganz knapp. Wohlrab verlor ebenso, sodass es zur Pause 3:6 stand.

Die zweite Hälfte begann vielversprechend: Kotek, Esbach und Schmidt punkteten, sodass die Tannenbergsthaler auf 6:6 ausglichen. Mehr Punkte sollten es aber nicht mehr werden. Kohl verlor, und auch das hintere Paarkreuz der Gäste punktete komplett. So stand letztlich ein 9:6-Sieg für Remse auf der Anzeigetafel. Die Leistungen zeigen jedoch, dass Muldenhammer in voller Besetzung nach dem Abstieg durchaus in der neuen Spielklasse punkten kann. Nächster Gegner ist am 22. September auswärts der ESV Lok Zwickau III. (meli)

Muldenhammer: Esbach (2), Kohl (1,5), Kotek, Schmidt (je 1), Brunner (0,5), Wohlrab.

0Kommentare Kommentar schreiben